Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Der lokale Tellerrand
Kreis Peine Ilsede Der lokale Tellerrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 07.05.2009

Ilsede-Groß Ilsede. Nach einem Empfang durch den Luckauer Bürgermeister Harry Müller und Amtsleiter Günter Petschick gab es Gespräche mit Unternehmern am Standort sowie Vertretern aus der lokalen und regionalen Politik.

Die Messe im Grünen, wie die Luckauer Veranstalter diese Leistungsschau nennen, fand auf einer Fläche von rund 40 Hektar statt und bot einen Spartenmix von Industrie und Handwerk, Handel und Gewerbe sowie Landwirtschaft und Tourismus. Über 200 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Leistungen. Wirtschaftsförderer Gnädig war stark beeindruckt: „Ich finde gerade die Mischung aus Produktpräsentationen und unterhaltsamem Rahmenprogramm sehr gelungen und freue mich für die Veranstalter über den regen Zulauf.“

„Zeichen für Interesse“

Etwa 10 000 Besucher zählten die Veranstalter an den zwei Messetagen, nicht zuletzt durch das passende sonnige Wetter. Die freundschaftliche Verbindung zwischen der Gemeinde Ilsede und der Stadt Luckau, die 100 Kilometer südlich von Berlin, in der Region Lausitz-Spreewald, liegt, besteht seit 1990.

„Städtepartnerschaften in der heutigen Zeit sind sinnvolle Formen des gegenseitigen Kennenlernens und des Austausches über den lokalen Tellerrand hinaus“, sagt Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes (SPD), der den Wirtschaftsförderer in die Partnerstadt entsandt hatte. „Dass die Menschen der jeweiligen Kommunen Neues aber auch Verbindendes suchen, ist ein Zeichen für ihre Aufgeschlossenheit und Interesse.“

mu

Ilsede Königsfrühstück Klein Ilsede - Tanzmäuse und Dampfzentrale

Besinnlich begann das Königsfrühstück in Klein Ilsede: „Bebauet und heget die Erde“, sagte Pastor Joachim Jeska beim ökumenischen Gottesdienst und appellierte an das ökologische Gewissen der Klein Ilseder.

05.05.2009

„Das Grab für die sechs russischen Zwangsarbeiter sah immer sehr verwahrlost aus“, erinnert sich Ingrid Tochtermann aus Bülten. Einziger Schmuck vor dem großen Stein mit den längst verblassten Buchstaben war eine weiße Laterne. Doch auch daran nagte schon der Zahn der Zeit – in Form von Rost.

04.05.2009

Sie ließen die La-Ola-Welle schwappen und machten den Aufenthaltsraum im Ilseder Seniorenheim Am Markt spontan zur Bühne. Die „Dorfrocker“ füllen mit ihrer Mischung aus Volksmusik und Rock’n’Roll sonst ganze Hallen. Gestern begeisterten sie etwa 30 Senioren. Bei denen sind die Brüder bekannt aus Funk und Fernsehen.

04.05.2009