Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Chorvereinigung Groß Ilsede feiert 150-jähriges Bestehen
Kreis Peine Ilsede Chorvereinigung Groß Ilsede feiert 150-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 23.11.2018
Die Mitglieder des Chorgemeinschaft-Vorläufers im Jahr 1893. Quelle: privat
Groß Ilsede

Im Dezember 1868 gründeten einige Groß Ilseder den Männergesangverein (MGV). Er setzte sich vorwiegend aus Bauern, Handwerkern und Gewerbetreibenden zusammen. 1891 erfolgte die Gründung des MGV Orpheus, hauptsächlich bestehend aus Werksangehörigen der Ilseder Hütte. 1925 folgte mit der „Liedertafel“ der dritte Gesangverein in Groß Ilsede.

Die Jahre um den Zweiten Weltkrieg brachten einen Rückgang im Vereinsleben mit sich. Der MGV Orpheus löste sich in den 1930er Jahren auf, der MGV von 1868 und die Liedertafel schlossen sich 1938 zur Chorvereinigung Groß Ilsede zusammen. 1946 bildete sich der Frauenchor, zunächst überwiegend bestehend aus Frauen der Chorvereinigungsmitgliedern. Es folgte eine Eingliederung und somit die Entstehung des gemischten Chors.

Männer und Frauen gemeinsam in der Chorvereinigung, Datum unbekannt. Quelle: privat

Der Verein gab Konzerte in den Peiner Festsälen sowie in Groß Ilsede und Groß Bülten. Viele Veranstaltungen wurden mit der Liedertafel Ölsburg durchgeführt. Ab 1963 folgte eine Zeit unter wechselnden Dirigenten, wobei Karl-Ludwig Steindam mehrfach die Leitung abgab und später wieder aufnahm.

Auszeichnung mit der Zelter-Plakette

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens und als Anerkennung für die Verdienste um die Musik wurde der Chorvereinigung 1968 die vom Bundespräsidenten gestiftete Zelter-Plakette verliehen. 1971 wurde eine Zusammenarbeit mit der Liedertafel Ölsburg unter gemeinsamer Leitung beschlossen. Diese hatte ab 1974 Günter Meinecke, das auch das Niedersächsische Polizei-Musikkorps leitete.

Auch im Vorstand erfolgten Wechsel, 1988 übernahm Daniela Brandes das Amt. Im selben Jahr probte der Frauenchor allein weiter, da die Teilnahme der Männer abnahm. 1993 feierte der Chor sein 125-jähriges Bestehen, ab 1995 sorgte der neue Leiter Eugen Kupries bei dem kleinen Chor für Aufschwung. 1997 erkrankte Kupries jedoch schwer und verstarb.

Singbetrieb wurde 1998 eingestellt

1998 trat die Chorvereinigung aus der Sängervereinigung Adenstedt und Umgebung aus. Da sich die Frauen keinem anderen Verein anschließen wollten, aber zu wenige waren, um selbst unter neuer Leitung zu singen, wurde der Singbetrieb eingestellt.

Die Chorvereinigung heute

Die Frauen treffen sich noch heute jedoch in regelmäßigen Abständen zweimal im Monat. Außerdem fanden bis 2006 Radtouren und bis 2008 Tagesfahrten statt. 2004 nahm der Chor als Teil einer Dorf-AG am Groß Ilseder Weinfest teil.Dies wiederholte sich 2012 und 2013 im Zusammenschluss mit den Landfrauen.

Derzeit gibt es immer noch einen Knobelabend, die Kaffee- und Grillfete sowie die Weihnachtsfeier. Für Sonntag, 2. Dezember, planen die Mitglieder anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Chorvereinigung eine kleine Feier im Ölsburger Badehaus.

Von Dennis Nobbe

Bietet sich bei der Sanierung des kreiseigenen Hallenbades in Groß Ilsede die Möglichkeit der Förderung durch das Land Niedersachsen? Diese Frage steht nach der Bekanntgabe des 100-Millionen-Euro-Förderprogramms des Landes für marode Sportstätten im Raum.

24.11.2018

Um die Gestaltung des Außengeländes des Kindergarten-Außengeländes in Ölsburg sowie die Trägerschaft für die zu errichtende Kindertagesstätte in Groß Bülten ging es am Montag im Ausschuss für Schulen und Kindertagesstätten der Gemeinde Ilsede. Dieser tagte gemeinsam mit dem Ortsrat Ölsburg im Jugendzentrum Badehaus.

20.11.2018

Auf die Auswirkungen für die Land- und Forstwirtschaft durch den Bau der geplanten unterirdischen Höchstspannungsleitung wollen Bauern und Waldbesitzer am Donnerstag, 22. November, niedersachsenweit hinweisen. Auch in Adenstedt ist eine Aktion geplant.

23.11.2018