Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bültener Schützen planen ein eigenes Heim mit Schießstand

Schützen werden BSC-Nachbarn Bültener Schützen planen ein eigenes Heim mit Schießstand

Die Schützengemeinschaft Bülten wünscht sich ein eigenes Schützenheim. Entstehen soll es auf dem Gelände des Bültener Sportclubs (BSC). Auch im Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport und Kultur der Gemeinde Ilsede wurde das Thema am Donnerstagabend besprochen.

Voriger Artikel
Schüler besuchten französische Botschaft in Berlin
Nächster Artikel
Interessante Lesung in Kapelle

Der Sportplatz in Bülten: Auf der freien Fläche links neben dem BSC-Sporthaus könnte das Schützenheim entstehen.

Bülten. 2001 zog die heute rund 70 Mitglieder umfassende Schützengemeinschaft Bülten in angemietete Räumlichkeiten auf dem Gelände des „Schacht Emilie“. Durch einen Besitzerwechsel ist die weitere langfristige Anmietung für den Verein aber nicht gesichert. „Deshalb mussten wir uns nach etwas Neuem umschauen, damit wir unseren Verein richtig fortführen können“, sagt Gerhard Frey, Vorsitzender der Bültener Schützengemeinschaft.

So kam es zu Gesprächen mit der Verwaltung der Gemeinde Ilsede und schließlich auch dem BSC. Ergebnis der Gespräche: Das Schützenheim könnte auf dem vom Sportclub genutzten Gelände entstehen, nahe des Sporthauses in Richtung des dahinter liegenden Waldes. Grundstückseigentümer ist die Gemeinde Ilsede. „Es gibt keinerlei Bedenken bei der Grundstücksnutzung durch die Schützen“, erklärt Hans-Joachim Föste von der Ilseder Verwaltung. Torsten Bremer, Vorsitzender des BSC, betont: „Wir ortsansässigen Vereine unterstützen einander schließlich gern.“

Das Schützenheim soll nach Möglichkeit über zehn Schießstände verfügen und eine Grundfläche von etwa zwölf mal 30 Metern haben. „Wir würden die Baukosten größtenteils selbst tragen und mögliche Fördergelder beantragen“, erklärt Frey. „Frühestens nächsten April könnte mit einer Bauplanung begonnen werden, so dass mit einer Fertigstellung des Schützenheims etwa im August 2018 zu rechnen wäre.“

Der Ausschuss für Jugend, Soziales, Sport und Kultur empfahl per Beschlussvorlage, das gemeindeeigene Grundstück neben dem BSC in Zukunft auch den Schützen zur Verfügung zu stellen. Nun müssen die Mitglieder des Gemeinderats bei einer kommenden Sitzung noch über den Beschluss abstimmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr