Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
„Böse Schwestern“ kamen mit brachialer Komik

Münstedt „Böse Schwestern“ kamen mit brachialer Komik

Münstedt. Rund 130 Zuschauer waren am Freitagabend den Tränen nahe. Schuldig daran war allerdings kein trauriger Anlass, sondern die „Bösen Schwestern“ aus Hannover. Das beliebte Duo war mit dem Programm „Musste schütteln - Lieder für ein reiches Land“ auf der Kleinkunstbühne Münstedt zu Gast.

Voriger Artikel
Tierisches Projekt: Schulhunde in der Realschule
Nächster Artikel
Jazz: Sammy Vomacka Trio begeisterte

Traten in Münstedt auf: Die „Bösen Schwestern“ aus Hannover sorgten für viel Heiterkeit.

Quelle: jak

Bereits als Anita Palmerova (Chris Palmer) und Magda Anderson (Adrian Anders) - zwei etwas andere älteren Damen und böse Schwestern - den Raum betraten, wurden sie mit großem Gelächter und viel Applaus begrüßt. Mit im Gepäck hatte das Duo neben etlichen Zentimetern Gesichts-Schminke auch Gassenhauer, Chansons oder Operetten.

Diese gaben die beiden Damen in ihrem Programm als Näh- und Singgruppe „Nähen für den Hunger“ zur Begrüßung der ankommenden Reisegruppen auf Gleis 3 des imaginären Hauptbahnhofes Hannover zum Besten. Bekannten Melodien von Gilbert Bécaud, Leonard Cohen, Passenger oder Haindling verlieh das brachial komische Duo mit seinen eigenen Texten ein ganz neues Gewand. Dabei nahmen sie sich auch aktuelle Themen wie Facebook oder Genmais vor - und den ein oder anderen Eierlikör zu sich. Während des etwa zweistündigen Programms kam das Münstedter Publikum aus dem Lachen nicht mehr heraus und belohnte die „Bösen Schwestern“ mit begeistertem Applaus. Bereits seit rund 20 Jahren engagieren sich die Ehrenamtlichen der Kleinkunstbühne dafür, Kabarett, Musik, Comedy und andere kulturelle Höhepunkte nach Münstedt zu holen. Dabei können sich auf der Kleinkunstbühne sowohl regionale Talente als auch überregionale Künstler präsentieren. „Wir betreiben eine sorgfältige Recherche und wählen dann die aus, die wir einladen wollen“, erklärt Martin Schwartz. Freunde der Kleinkunstbühne sollten sich schon mal den 21. Oktober vormerken. „Für die nächste Veranstaltung haben wir uns etwas Musikalisches vorgenommen“, verrät Schwartz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr