Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Beschwerden über Verkehrssituation
Kreis Peine Ilsede Beschwerden über Verkehrssituation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 23.11.2017
Die Gerhardstraße in Groß Ilsede: Unter anderem an der Ampelschaltung an der Kreuzung mit der Eichstraße gibt es viel Kritik, weil der Verkehr sich innerorts weit zurückstaut. Quelle: Thomas Freiberg
Gross Ilsede

Rasante Autofahrer, Falschparker, die Taktung der Ampelschaltungen: Immer wieder ist die Verkehrssituation auf Groß Ilseder Straßen Thema bei Einwohnern und Politikern. Der Ortsrat Groß Ilsede hat dies nun zum Anlass genommen, um zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 28. November, um 19.30 Uhr im Komed auf dem Groß Ilseder Hüttengelände einzuladen.

„Immer wieder werden Beschwerden von Bürgern über die Verkehrssituation in Groß Ilsede und das Fehlverhalten im Straßenverkehr an den Ortsrat herangetragen“, sagt Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz.

Dabei gehe es zum Beispiel um die Nichtbeachtung von Geschwindigkeitsbegrenzungen, das Falschparken, die Zeittaktung der Verkehrsampeln und auch die Forderung nach geschwindigkeitsreduzierenden Maßnahmen in einigen Groß Ilseder Straßen.

Bei der geplanten Veranstaltung möchten die Ortspolitiker mit den Einwohnern über die Situation sprechen. Dazu haben sie als Referenten Christian Gleicher, den Leiter der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Peine, und Stefan Brakhane von der Ilseder Verwaltung eingeladen, die für Fragen bereit stehen.

Nach einer einleitenden Präsentation werden auch fachlicher und verkehrsrechtlicher Sicht Aspekte zur Steuerung des ruhenden und fließenden Verkehrs vorgestellt sowie die Klassifizierung der Straßen in Groß Ilsede erläutert. Schulz: „Der Ortsrat möchte den Bürgern mit dieser Veranstaltung Gelegenheit zur Darlegung und Klärung von Problemen rund um den Straßenverkehr geben und lädt zu konstruktiven Gesprächen ein.“

Von Mirja Polreich

Ilsede Ehre für gebürtigen Adenstedter - Ausgezeichnet: Dritter Stern für Koch Jan Hartwig

Eine große Ehre für Jan Hartwig: Dem in Adenstedt aufgewachsenen und nun im Nobel-Hotel „Bayerischen Hof“ in München tätige Küchenchef wurde am Dienstag ein dritter Stern vom Guide Michelin verliehen.

22.11.2017

Der Saal des Gasthauses „Bei Artour“ in Gadenstedt war am Dienstag Schauplatz eines nicht alltäglichen Ereignisses: Der NDR war mit einem Radioteam vor Ort und zeichnete einen Beitrag der Hörfunk-Sendereihe „Jetzt reicht´s – Ihre Meinung zählt“ auf.

22.11.2017

Der Bedarf an Betreuungsplätzen ist groß. So groß, dass die Gemeinde Ilsede aufstockt. Zwei neue Krippengruppen und eine Kindergartengruppe sollen in Groß Bülten entstehen - für 1,9 Millionen Euro. Mit knapper Mehrheit hat dies der Ausschuss für Schulen und Kindertagesstätten empfohlen.

21.11.2017