Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Beitrag der NDR-Sendereihe „Es reicht“ wird in Gadenstedt gedreht

Thema Ausbau der Ortsdurchfahrt Beitrag der NDR-Sendereihe „Es reicht“ wird in Gadenstedt gedreht

Der NDR plant Filmaufnahmen in Gadenstedt. Für die Sendereihe „Es reicht!“ wird das Vorhaben der Gemeinde Ilsede aufgegriffen, eine grundhafte Erneuerung der Ortsdurchfahrt Gadenstedt vorzunehmen.

Voriger Artikel
Vorweihnachtlicher Markt bei Hantelmann
Nächster Artikel
70-Jährige bei Unfall in Ilsede leicht verletzt

Vor etwa einem Jahr haben Gadenstedter Anwohner gegen die voraussichtlichen hohen Ausbaubeiträge protestiert.
 

Quelle: Archiv

Gadenstedt. Das teilt Giesela Janßen, Vorsitzende des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins Ilsede und Region Peine mit.

Demnach ist für Dienstag, 21. November, ab 19 Uhr eine Veranstaltung im Saal der Gaststätte „Bei Artour“ geplant. Einlass wird zwischen 17.30 und 18.30 Uhr sein. „Später nicht mehr, um die Live-Aufzeichnung nicht zu stören“, heißt es im Info-Schreiben an die HWG-Mitglieder. Eingeladen sind alle interessierten Bürger.

Inhaltlich soll es schwerpunktmäßig um folgende Punkte gehen:

  • Die Festlegung des Ausbau-Standards allein durch dich Gemeinde Ilsede.
  • Die fehlende Möglichkeit der Mitwirkung der Anlieger bei der Gestaltung des Ausbaus.
  • Der „überhöhte Standard“ in der Breite von Fahrbahn und Bürgersteig sowie bei Parkbuchten und Grünflächen.
  • „Planerische Fehlleistungen“, da Parkplätze vor Gewerbebetrieben und Privatgrundstücken wegfallen.
  • Die „ruinöse Höhe“ der Anliegerbeiträge zum Straßenausbau.
  • Die „Arroganz der Verwaltung und Politik im Umgang mit Betroffenen und Bürgern“ besonders in Gadenstedt.

Hintergund: Die Ortsdurchfahrt in Gadenstedt soll saniert werden. Das Thema beschäftigt die Bürger seit Jahrzehnten: Erste Beratungen haben bereits 1984 stattgefunden. Seither hat sich der Zustand naturgemäß nicht verbessert.

Im Februar 2014 empfahl der Ortsrat den Auftrag einer neuen Asphaltdecke. Es stellte sich jedoch heraus, dass auf lange Sicht nur ein Komplettausbau für Ruhe sorgen würde. Das ist allerdings mit erheblichen Anliegerkosten verbunden. Dennoch empfahl der Ortsrat den Komplettausbau, der Gemeinderat hat ihn mittlerweile beschlossen. Derzeit laufen die Planungen.

Von Kerstin Wosnitza

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

1e853780-c7a3-11e7-b1f6-dddb838e1856
Am 11.11. beginnt in Hohenhameln das närrische Treiben

Club der Oberbürgermeister hisste Riesenzylinder

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr