Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Bauernthing: Einkaufen war Höhepunkt
Kreis Peine Ilsede Bauernthing: Einkaufen war Höhepunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 08.02.2016
Der Jugendspielmannszug trug zum Programm bei. Quelle: nic
Anzeige
Groß Lafferde

170 Gäste informierten sich im Gasthaus „Zum Markt“ über das politische Geschehen und ließen sich mit Zungenragout verwöhnen. Dazu gab es ein buntes Rahmenprogramm verschiedener Gruppen und Vereine sowie als Höhepunkt der Veranstaltung das Einkaufen der Neubürger.

Ortsbürgermeister Rainer Röcken eröffnete den Bauernthing mit dem Bericht aus der Politik. Er blickte auf die Fusion der Gemeinden Lahstedt und Ilsede, die damit einhergehenden Neuwahlen und die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück.

Themen waren unter anderen die Fertigstellung des Radweges zwischen Groß Lafferde und Bettmar, die Erschließung von 45 Bauplätzen und nicht zuletzt der Wunsch nach dem Erhalt der Grundschule und deren Umstellung auf Ganztagsbetrieb.

Erfolgreich wurde im vergangenen Jahr zudem die Außensanierung des Wasserturmes abgeschlossen. Nun soll die Innensanierung geplant werden.

Es gab aber auch weniger Positives zu berichten. Nach wie vor gibt es keinen Fußgängerüberweg auf der Straße Zum Marktplatz/Dorfstraße. Die Sanierung der Sanitäranlagen in der Sporthalle wurde nicht in Angriff genommen, und der gewünschte Nahversorger ist ebenfalls nicht in Sicht.

Nach der Suppe berichtete Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt aus der Gemeinde. Hier gibt es Probleme bei der Ansiedlung des Drogeriemarktes im Ortskern. Erfreulich sei hingegen, dass noch kurz vor Weihnachten 2015 ein Vertrag zur Errichtung altersgerechter Eigentumshäuser abgeschlossen werden konnte. Baubeginn ist noch dieses Jahr. Fründt wies auch bereits auf das Gemeindefest am letzten Augustwochenende hin. Dann wird der 40. Geburtstag der Partnerschaft mit Asse gefeiert.

Für den musikalischen Rahmen des Bauernthings sorgten der Jugendspielmannszug und die Wasserturm-Rocker. Als Neubürger wurden schließlich Michael Mattick, Timo Wilde, Jens Kühne, Ralf Schmitt, Holger Sorgel und Bürgermeister Fründt in der traditionellen Zeremonie in die Gemeinschaft aufgenommen.

So hieß es dann abschließend auch in diesem Jahr wieder: „ In Grud‘n Laffer is allet in Arnunge!“

nic

Groß Ilsede. Sind Flüchtlinge, die in der Gebläsehalle leben, für eine unsachgemäße Müllentsorgung auf dem ehemaligen Ilseder Hüttengelände verantwortlich? Schreiben, in denen solche und andere Behauptungen pauschal über Asylsuchende aufgestellt werden, erreichen beinahe täglich die Redaktion.

06.02.2016

Groß Ilsede. Jetzt geht es doch voran mit dem Umbau der Gebäude an der Eichstraße in Groß Ilsede: Dort soll ein neuer Rossmann-Markt eröffnen.„Alle Baugenehmigungen liegen vor, jetzt geht es endlich los“, freut sich auch Eigentümer Wilfried Pellmann.

04.02.2016

Oberg. Rund 80 Frauen haben jetzt im Gasthaus Radtke die 32. Weiber­fastnacht in Oberg gefeiert. Zu Beginn verabschiedete die Vorsitzende Antje Fleckenstein in ihrer traditionell gereimten Eröffnungsrede Ulla Hanke, Doris Wilke und Helge Schierding aus dem Komitee, die sich in diesem Jahr frei von jeder Verpflichtung als Gäste eingefunden hatten, sowie Doris Thielsch.

04.02.2016
Anzeige