Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede BMW-Treffen: Autofreunde scheuen weder Schnee noch Regen
Kreis Peine Ilsede BMW-Treffen: Autofreunde scheuen weder Schnee noch Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.04.2019
Autofreunde unter sich auf den Ilseder Hüttengelände. Quelle: Ulrich Jaschek
Groß Ilsede

Irgendwie wirkte es nach Ironie der globalen Erwärmung, denn diese schien ausgerechnet am vergangenen Samstag in Groß Ilsede anlässlich des vom BMW-Club Peine organisierten 18. internationalen BMW-Treffens auszufallen. Trotzdem muteten diverse BMW-Eigner ihren kostbaren mobilen Schätzchen und sich selbst die Reise durch Schneetreiben und Regenschauer zur Gebläsehalle zu, um dort nach eingehender Bewertung durch die unbestechlichen Preisrichter einen oder gar mehrere der begehrten Pokale mit nach Hause zu nehmen.

Carsten Nitzsche aus Hameln beispielsweise merkte man unschwer an, dass jede einzelne Schneeflocke, die am Morgen seinen 43 Jahre alten Sechszylinder der Baureihe E 3 traf, auch sein Liebhaberherz in Stücke riss. Seine allererste Schneefahrt überhaupt habe das Auto nun überstanden, sagte er, und ließ ununterbrochen verbalen Weihrauch über dem Oldtimer aufsteigen, den ihm vor wenigen Jahren ein Glücksfall beschert habe. Preisrichter Andreas Langer notierte dabei Bewertungen und betastete mit spitzen Fingern meist makellosen Erstlack.

Trotz des schlechten Wetters hatten sich zahlreiche Autoliebhaber eingefunden.

„Das Kantige und Eckige“ liebt Annabel Rensch aus Lindow in Brandenburg am „Siebener“ ihres Lebensgefährten Christian Irrgang besonders. „Wenn die Tür zufällt, bleibt die Welt draußen“, beschrieb sie ihr BMW-Gefühl. Als einstiger Trabant-Eigner nickte Irrgang dazu und hatte als Clou noch einen halben „Siebener“ als Anhänger konzipiert. TÜV-Plakette und Zulassungsurkunde habe er immer wie Trophäen dabei, die er verdutzten Polizeibeamten lächelnd vorlege.

Derweil glänzte in der Warteschlange zum Bewertungsauftritt der Lack liebevoll gepflegter Karossen unterschiedlicher Generationen und Modelle auch im Nieselregen, entspannte Fahrer führten mit hochgeschlagenem Jackenkragen Benzingespräche, Beifahrerinnen schossen BMW-Selfies.

Old- und Youngtimer

In einem Gartenzelt picknickten Michael Segner und Ehefrau Karin Wanderer aus Barsbüttel in Schleswig-Holstein. Ihren knapp 50 Jahre alten „Nullzweier“ in Coloradoorange mit Seitenstreifen in Veronarot habe er wieder in einen gedachten Neuzustand gebracht. „Wie aus dem Laden“ wirkte auch der 21 Jahre alte E 36 von Danilo Ramm aus dem hessischen Weiterstadt. Unmittelbar vor der Bewertung reinigte er schnell noch die Felgen mit sanftem Schwamm zärtlich vom Kehricht der Anreise.

Während einige Freunde der rustikalen Geräuschentwicklung messen ließen, ob und wie heftig ihre Auspuffanlage das menschliche Gehör überfordert (der Lauteste gewinnt), wirkte das Gelände um die Gebläsehalle wie eine Kombination aus Familientreffen und Direktionsparkplatz. Hier wurde geputzt, dort wurden vorsichtig Motorteile liebkost, Grüppchen umringten ihre bereiften Familienmitglieder, dunkle Equipagen mit Dienstfahrzeug-Charakter wirkten irgendwie distanziert. Aber: man gehört zusammen. Irgendwie…

Von Ulrich Jaschek

Anlässlich des 100. Geburtstages des Modehauses Decker in Groß Ilsede hat der Arbeitskreis Dorfgeschichte historische Bilder des Familienunternehmens zusammengetragen. In einer Ausstellung im Rewe-Markt sind die Ansichten noch bis Ende Mai zu sehen.

14.04.2019

Um über die örtlichen Begebenheiten gut informiert und im Ernstfall dadurch schnell handeln zu können, gab es eine Begehung von Führungskräften der umliegenden Ortsfeuerwehren im Seniorenzentrum in Oelheim.

13.04.2019

Zwei Männer sind bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 26 leicht verletzt worden. Der Fahrer des Autos musste wegen eine Wildtieres bremsen.

12.04.2019