Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Aus Alt mach Begehrt: Trödeln in Ilsede
Kreis Peine Ilsede Aus Alt mach Begehrt: Trödeln in Ilsede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.08.2013
Reges Treiben beim Dorfflohmarkt Groß Ilsede: Händler und Kunden waren zufrieden. Quelle: im
Anzeige

Aber Vorsicht! Trödelmarkt ist ernste Expertensache! Und deswegen entwickelt sich die Aufbauphase der Tapeten- und Klapptische stets auch zur Jagdzeit getarnter Profi-Aufkäufer, die ahnungslosen Hobby-Händlern tatsächlich zu Wert gelangte Gegenstände zu Spottpreisen abluchsen. Wer sich allerdings zum offiziellen Beginn des Markttreibens aufmachte, konnte sich mit etwas Glück sogar neu einrichten. Das Modernste, was der Möbelhandel in den 1950ern und später zu bieten hatte, war ebenso im Angebot wie Kommoden, Glasschränke und Unmengen an Unterhaltungselektronik. Ansonsten der übliche Kram: Gläser, Porzellan, Textilien und viele - oftmals unbenutzt wirkende - Bücher. Ein sehr gut erhaltenes Exemplar für Kinder trägt eine junge Schülerin lächelnd und wie eine Trophäe davon.

Auffällig viele Fußgänger sind im Ort unterwegs. Nicht ihre geschäftlichen Transaktionen scheinen dabei ausschließlich im Vordergrund zu stehen, sondern freundschaftliche Plaudereien unter Dorfbewohnern, die sich lange nicht mehr gesehen haben.Viele Autos mit Kennzeichen aus der Umgebung schlängeln sich ebenfalls durch die Wohngebiete - die Sonderangebotsaktion hat sich herumgesprochen.

Im Schmedenstedter Weg hat jemand eine attraktive Marktlücke erkannt und verpflegt Jäger und Sammler mit Backwerk und Grillgut, bevor die sich wieder ausgeträumten Barbie-Illusionen, wirkungslosen Harry-Potter-Zauberstäben oder verlassenen Indianer-Unterkünften zuwenden. Man hört es überall: Händler scheinen gegen Mittag mit dem Zwischenergebnis zufrieden: „Ölgemälde und Katzenkorb sind weg“, strahlt jemand, „50 Euro sind schon drin“, freut sich wer anders - „dafür lohnt es sich schon mal, hier zu stehen.“

Der Kassensturz zum Schluss führt zu guter Laune und manch Kunde ist längst vertieft in seinen gebrauchten literarischen Neuerwerb oder lauscht entzückt der jüngst ergatterten Edith-Piaf-Schallplatte.

Anzeige