Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Auf Salinenhof könnte Gemeinschaftsprojekt entstehen
Kreis Peine Ilsede Auf Salinenhof könnte Gemeinschaftsprojekt entstehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.01.2019
Der Salinenhof in Ölsburg soll neu genutzt werden. Dazu gab es eine Informationsveranstaltung. Quelle: Eckhard Bruns
Ölsburg

Was wird aus dem Salinenhof in Ölsburg? Um ihre Ideen zur Nutzung des Objektes zu erläutern, hatten die Eigentümer zusammen mit Ruth E. Westerwelle aus Berlin zu einer ersten Informationsveranstaltung „Kultur und Garten“ in die Ölsburger Gaststätte „Zur Klause“ eingeladen. Das Interesse war allerdings gering: Außer Ortsbürgermeister Gerhard Monitzkewitz war leider niemand gekommen.

Sanierung läuft seit vier Jahren

Das Eigentümer-Ehepaar aus Abbensen, das anonym bleiben möchte, hatte den Salinenhof nach eigenen Angaben vor rund vier Jahren gekauft und mit der Sanierung begonnen. Es möchte das rund 3000 Quadratmeter große Grundstück mit Haupthaus und Nebengebäude gern zum Gemeinschaftsprojekt entwickeln. Ein Wohngruppenkonzept auf genossenschaftlicher Basis wäre denkbar.

Geeignete Konzepte und Finanzierungsmöglichkeiten müssen dazu noch detailliert ausgearbeitet werden. Denkbar wäre ein Gemeinschaftsgarten für Interessierte, zum Beispiel als Mitmach- und Naschgarten, nach dem Waldgartenprinzip oder mit Gemüseanbau in Permakultur, wobei auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen gesetzt wird.

Ortsbürgermeister: „Interessantes Vorhaben“

Westerwelle besitzt eine der umfangreichsten Sammlungen der Alternativszene der 70er Jahre mit vielen Themen, wie Publikationen unter anderem zur Kultur, Politik, Ökologie, Windenergie und Nachhaltigkeit sowie Kräutern und Gartenbau. Sie denkt darüber nach, Berlin zu verlassen und eventuell nach Ölsburg auf den Salinenhof zu ziehen. „Ich könnte mir vorstellen, meine umfangreiche Sammlung dort einzubringen und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, sagt sie. Darüber hinaus würde Westerwelle Wissen zu Kräutern und Feng-Shui sowie den alternativen Anbau zum Projekt beitragen.

„Ich finde das umfangreiche Vorhaben sehr interessant“, sagte Monitzkewitz, der die Info-Veranstaltung „Kultur und Garten“ besuchte. Um die Ideen den Bürgern näher zu bringen bot der Ortsbürgermeister an, die Salinenhof-Eigentümer zur nächsten Ortsratssitzung zur Präsentation ihrer Pläne einzuladen.

Zur erfolgreichen Umsetzung des Konzeptes werden interessierte Unterstützer und Organisatoren gesucht.

Von Eckhard Bruns

Eine ungewöhnliche Kaukasus-Rundreise durch gleich zwei uralte Länder, Georgien und Armenien, bietet der Pfarrer im Ruhestand, Eckehard Fröhmelt, vom 16. bis 27. September 2019 an.

12.01.2019

Es geht los: Im Februar sollen auf dem Gelände neben dem Aldi in Groß Ilsede die ersten Baumaschinen anrücken. Dort baut die Firma Qualivita vier Komplexe für Betreutes Wohnen.

15.01.2019

Das Vermittlungsprojekt „Geschichte (be-)greifen“ soll Schulen und Ausstellungsorte zusammenbringen mit dem Ziel einer engeren Zusammenarbeit. Langfristig soll das Interesse junger Menschen an ihrer Heimat geweckt werden.

11.01.2019