Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Angefangen hat alles auf dem Sofa

Bülten Angefangen hat alles auf dem Sofa

Das gemeinsame Singen im Chor ist eine feine Sache. Irgendwann aber reichte Uschi Baer, Julia Berkhan und Ivonne Taddeo-Könicke die Vokalmusik nicht mehr. Eine richtige Band musste her. Mit Gitarre und Schlagzeug und allem drum und dran. Und so entstand die Band „FeelStimmig“.

Voriger Artikel
„Fast so schön wie in der eigenen Familie“
Nächster Artikel
Lebendiges Zentrum statt Marktplatz mit Makel

Sänger und Saitenkünstler: Die Band FeelStimmig (von links) Selim Aksoy, Klaus Niggemann, Julia Berkhan, Norbert Will, Uschi Baer, Holger Trispel, Ivonne Taddeo-Könecke.

Quelle: im

Ilsede-Bülten . Das war im Januar 2005. Über einen Aushang stieß Gitarrist Holger Trispel zu dem Damentrio. Die ersten Proben fanden bei Julia Berkhans Mutter in der Stube statt. Die drei Frauen auf dem Sofa, Trispel mit Konzertgitarre auf dem Sessel. „Ich hatte damals erst wieder mit Gitarre spielen angefangen“, sagt Trispel, der im Studium das letzte Mal geklampft hatte und sich bei den ersten Treffen mühevoll durch Barrée-Griffe wurschtelte.

Der Anfang aber war gemacht. Über eine Zeitungsannonce wurden dann Bass-Mann Klaus Niggemann und Trommler Norbert Will rekrutiert. „Die Chemie hat sofort gestimmt“, sagt Niggemann, der eigentlich Gitarre spielen wollte, für die Band aber auf Bass umsattelte.
Geprobt wurde im alten Bültener Rathaus. „Was gibt es Schöneres als Musik-Machen?“ fragt Uschi Baer. „Unser Repertoire umfasst ja vor allem Stücke, die wir in unserer Jugend toll fanden“, erklärt Trispel die Stückeauswahl.

„Trotz allem fehlte noch ein zweiter Gitarrist“, meint Drummer Will: „Sound und musikalsiche Möglichkeiten sind mit zwei Gitarren einfach besser.“ Und so fragte Niggemann seinen Bass-Lehrer, ob er denn nicht einen geeigneten Saitenkünstler kennen würde. Freilich! Und so stieß im Herbst 2007 Selim Aksoy zu der Blues-Rock Kombo. Auch Aksoy hatte erst wieder mit Gitarre-Spielen begonnen: „Beruf, Familie, Kinder! Da blieb lange keine Zeit für die Gitarre. Und für Vereine kann ich mich nicht begeistern. Ich spiele lieber Gitarre als Skat oder Fußball“, erklärt er.

Für die Band schulte nicht nur Niggemann auf Bass um, Sängerin Taddeo-Könecke kaufte sich kurzerhand ein Keyboard und brachte sich das Spielen selbst bei. Etliche Auftritte hat die siebenköpfige Truppe bereits absolviert, auch in Hannover und in Belgien. Die Songs ziehen einen Bogen von den 70ern bis heute: Lynyrd Skynyrd und Drafi Deutscher sind genauso dabei wie Pink Floyd und REM. Das nächste Mal sind FeelStimmig am 8. August in Mehrum zu sehen. Übrigens sucht die Truppe einen Techniker für die Auftritte.

Björn Wulfes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
2cb2a8f2-fa9c-11e7-8cfd-2dcc7707deae
Modellbahn- und Spielzeugbörse im Peiner Forum

Am Sonntag findet eine große Modelleisenbahn- und Spielzeugbörse statt. Mehrere tausend Loks und mehr als 10 000 Modellautos werden zum Kauf und Tausch angeboten.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr