Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Andy Lee eroberte mit Rock’n’Roll die Herzen

Alte Stellmacherei in Gadenstedt Andy Lee eroberte mit Rock’n’Roll die Herzen

Ein neues Lebensgefühl erfasste Mitte der 50iger-Jahre die Jugend in Deutschland: der Rock’n’Roll schwappte aus den USA in die Bundesrepublik. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass Bill Haley, Elvis & Co hierzulande ihren Durchbruch schafften? Der Piano-Rocker Andy Lee gab am Samstag in der ausverkauften Alten Stellmacherei in Gadenstedt die musikalische Antwort.

Voriger Artikel
„Ilsede hilft“ leistete 2016 viel ehrenamtliche Arbeit
Nächster Artikel
Lesetipp: Über das Ende des Wilden Westens

In Aktion: Der Rock’n’Roll-Musiker Andy Lee begeisterte das Publikum in der Alten Stellmacherei am Klavier...

Gadenstedt. Rund 65 Gäste fanden sich bei flackerndem Kaminfeuer in der alten Stellmacherei ein, als Andy Lee bereits zum dritten Konzert nach Gadenstedt einlud. Gleich mit dem Auftaktsong „Rock around the clock“ brachte er die Stellmacherei zum Beben und sorgte für lebhaftes Mitwippen, Klatschen und Singen. Kaum jemanden hielt es ruhig auf dem Sitzplatz, als der Pianist und Sänger die All-Time-Classics aus Rock’n’Roll, Blues und Rockabilly zum Besten gab.

Ein Nostalgie-Erlebnis in Wort und Musik, wie Andy Lee, der mit bürgerlichen Namen Andreas Grundwald heißt und in Hannover lebt, sein Konzert selbst beschreibt: „Ich erzähle zu den Songs auch immer die Hintergrundgeschichte.“ Am Samstag ging es insbesondere um die Anfänge des Rock’n’Rolls hier zu Lande - das Motto: „Als der Rock’n’Roll nach Deutschland kam“.

Der Hannoveraner erklärte, wie die amerikanische Musikrichtung eine ganze Generation begeisterte, gepaart mit mitreißenden musikalischen Einlagen. „Bill Haley war einer der ersten wichtigen Künstler. Er verschaffte dem Rock’n’Roll den Durchbruch und war der erste Superstar, der 1958 nach Deutschland kam“, berichtete der Musiker. Seit 30 Jahren ist Andy Lee dem Rock’n’Roll-Fieber verfallen. „Mein Vater hat mich mit elf Jahren das erste Mal zu einem Konzert von Jerry Lee Lewis mitgenommen, seitdem bin ich quasi mit dem Virus infiziert“, erinnert sich Andy Lee. Die Besucher in der Alten Stellmacherei waren begeistert vom singenden Rock-Pianisten und spendeten reichlich Applaus, einige tanzten sogar vor der Bühne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr