Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Alte Stellmacherei: Minikonzert mit großen Stimmen
Kreis Peine Ilsede Alte Stellmacherei: Minikonzert mit großen Stimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 09.01.2017
Wegen der Wetterkapriolen gab die Braunschweiger Band „BeJane“ in der Alten Stellmacherei nur ein Minikonzert. Quelle: Foto: Antje Ehlers
Anzeige
Gadenstedt

„Mehr als 35 Musikfreunde haben sich gemeldet, weil sie bei den Witterungsbedingungen lieber zu Hause bleiben wollte, wofür ich natürlich großes Verständnis habe“, sagte Reuting gestern gegenüber der PAZ.

Zwar waren die fünf jungen Musiker zwar rechtzeitig angekommen, aber man einigte sich darauf, das Konzert abzusagen. Da sich letztlich dann aber doch rund 30 Zuhörer eingefunden hatten, fiel der Abend nicht ganz aus.

Gitarrist Andreas Berning und die diesmal krankheitsbedingt nur drei Sängerinnen Gizem Ercan, Maike Jacobs, und Lena Neumann beschlossen gemeinsam mit Reuting, eine Art „Minikonzert“ zugeben. „Dazu gab es Sekt und die vorbereiteten Schmalzbrote. Sogar eine Zugabe wurde gespielt. Es war eine unglaublich tolle Atmosphäre in diesem Kreis, alle waren zufrieden. So war dieser ungewöhnliche Abend letztlich noch ein ganz besonderes Erlebnis“, sagte Reuting. Eintritt wurde nicht genommen, wer wollte, konnte aber etwas spenden. Das eigentlich geplante Konzert soll voraussichtlich im Sommer nachgeholt werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

„BeJane“ ist eine Gruppe von vier jungen Sängerinnen um den Sänger und Gitarristen Andreas Berning - und schon lange keine „große Unbekannte“ mehr in der Region. Die Künstler präsentieren Cover-Songs, die sie nach eigenem Geschmack und unabhängig von Stilrichtungen interpretieren.

Ilsede 44-Jährige schleuderte vermutlich Stein in Eingangstür - Polizeidienststelle in Groß Ilsede beschädigt

Am Sonntag, im Verlauf des Tages, wurde in Groß Ilsede, Ilseder Hütte, die Eingangstür der dortigen Polizeistation von einer 44-jährigen Frau beschädigt.

09.01.2017

Wilfrid Thöne ist ein Groß Ilseder Original. Er ist in dem Ort nicht nur geboren und aufgewachsen, er war auch lange Zeit Gemeindedirektor in Ilsede und war in mehreren ortsansässigen Vereinen aktiv. Nun feiert er seinen 80. Geburtstag.

06.01.2017
Ilsede Monika Wegner nahm an Kunstpreis teil - Ilseder Künstlerin stellt in Burgdorf aus

„Abgekupfert“ hieß das Thema des Kunstpreises der Stadt Burgdorf, der Ende 2016 ausgeschrieben wurde. Diesmal nahm auch die Groß Ilseder Malerin Monika Wegner daran teil - ihr Werk „Faltenfrei“ ist derzeit im Burgdorfer Rathaus ausgestellt.

05.01.2017
Anzeige