Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Adenstedter fuhr 350 Kilometer mit einem Oldtimer-Trecker
Kreis Peine Ilsede Adenstedter fuhr 350 Kilometer mit einem Oldtimer-Trecker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.03.2019
Holger Deppe und seine Frau Andrea mit dem Hanomag-Traktor in Adenstedt. Quelle: Antje Ehlers
Adenstedt

Seine Kindheit verbrachte Deppe in Hannover, geboren ist er 1969. „Ich erinnere mich, dass ich als Fünfjähriger einen blauen Trettrecker besessen habe und damals um den Telefunkenkreisel gefahren bin. Ein weiterer Spielplatz war für mich der alte Fischerbahnhof direkt neben dem Hanomag-Gelände in Linden“, sagt der Adenstedter. „Irgendwann wusste ich, dass ich einmal einen eigenen Traktor haben möchte.“

Auf seiner Traktor-Tour von Hessen zurück nach Adenstedt nahmen Holger Deppe und seine Frau Andrea einige Bilder auf, um die Reise zu dokumentieren.

Diesen Tram hat er sich nun endlich erfüllt: Seine Tochter brachte ihn und seine Frau vergangene Woche mit dem Auto nach Gießen. Dort hatte Deppe einen Hanomag Brillant 601, Erstzulassung 1970, erstanden. Der Traktor musste natürlich irgendwie nach Adenstedt kommen, und so machte Deppe das Fahrzeug noch am selben Abend flott und brach in Richtung Heimat auf.

Durchschnittsgeschwindigkeit: 18 bis 20 km/h

Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 18 bis 20 Stundenkilometern war der 62 PS starke Trecker nicht gerade schnell unterwegs – so konnte Andrea Deppe ihren Mann über den größten Teil der Strecke auf dem E-Bike begleiten. „Wenn andere von ihren Flugreisen oder Kreuzfahrten berichten, lieben wir das Radwandern in unserem eigenen schönen Land. Für der Idee, den Trecker auf der eigenen Achse nach Hause zu fahren, brauchte es keine Überredungskunst“, so Deppe.

Auf kleinen Straßen unterwegs

„Mit dem Wetter hatten wir dann leider wenig Glück“, erzählt er. „Es war nass und kalt, wir sind bei Regen losgefahren und bei Gewitter angekommen. Kurz vor Adenstedt hat uns auch noch ein Hagelschauer erwischt.“ Während der viertägigen Tour übernachtete er zusammen mit seiner Frau in Pensionen, die Zimmer hatten die beiden schon während der Planung vorher gebucht. „Bundesstraßen haben wir nach Möglichkeit gemieden und waren eher auf kleinen Straßen oder Feldwegen unterwegs“, schildert der Adenstedter. Nun steht der Trecker bei ihm daheim: „Ein bis zwei Sachen müssen am Fahrzeug noch gemacht werden, ansonsten ist es in einem guten Zustand“, freut sich Deppe.

Von Dennis Nobbe

Der SV Teutonia Groß Lafferde feiert 100-jähriges Bestehen. Ein Blick in die Vereinschronik gibt einen Einblick in die ereignisreiche Geschichte des Sportvereins.

15.03.2019

Das Kunsthaus Ammerweg 9 in Groß Ilsede lädt am Sonntag, 17. März, ein zur Eröffnung einer Ausstellung rund um die Druckkunst. Es handelt sich um eine gemeinschaftliche Veranstaltung zusammen mit dem Kunsthof Mehrum.

17.03.2019

Mit viel ehrenamtlichem Engagement wurden auf dem ehemaligen Hüttengelände in Groß Ilsede Biotope angelegt. Nun haben Vandalen aus reiner Zerstörungswut diese Arbeit zunichte gemacht.

14.03.2019