Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Abriss der Dampfzentrale: Letzte Wand fällt

Ilsede Abriss der Dampfzentrale: Letzte Wand fällt

Scheibe für Scheibe wird das blaue Haus auf dem Ilseder Hüttengelände abgebaut. Inzwischen ist die Abriss-Firma beim letzten Fünftel angekommen – nur noch eine Wand steht. „Die wird in der nächsten Woche auch weg sein“, sagt der Vorarbeiter der Firma.

Voriger Artikel
Kupferdiebe klauen Kabelrollen
Nächster Artikel
Scheiben-Rettung zum Geburtstag
Quelle: Christian Bierwagen

Ilsede-Groß Ilsede. Nach dem langen Streit um den Erhalt der Dampfzentrale und den Denkmalschutz ihres Innenlebens, geht es nun flott voran. Für die Abriss-Gegner war die Dampfzentrale ein Herzstück der Hütte.

Nachdem die Außenhülle komplett beseitigt ist, geht es jetzt ans Eingemachte – also an den Ausbau der Rohre und technischen Teile. Größtenteils wird das Innenleben verschrottet – der Förderverein „Haus der Geschichte“ hat sich bereits vor den Abriss-Arbeiten wichtige Teile abmontiert und lagert sie übergangsweise in der Gebläsehalle.

Doch noch eine Maschine soll vor der Verschrottung bewahrt werden: Der sogenannte Umformer wird wahrscheinlich in der übernächsten Woche per Kran aus dem abgerissenen Gebäude gehoben und an die Gebläsehalle neben die bereits dort gelagerte Ljungström-Turbine gesetzt.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dampfzentrale

Immer kleiner werden die Reste vom ehemaligen Industriegebäude, immer weniger „blaues Haus“ ist noch zu sehen – Endzeitstimmung beschwören die Bilder vom Abriss der Dampfzentrale auf dem Ilseder Hüttengelände herauf.

mehr
Mehr aus Ilsede
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr