Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Abenddämmerung der Dampfzentrale: Abriss steht bevor
Kreis Peine Ilsede Abenddämmerung der Dampfzentrale: Abriss steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 13.10.2009
Quelle: cb
Anzeige

Ilsede-Groß Ilsede. Die Ausschreibung für den Abriss läuft, sagte gestern Werner Kirschner, Vorsitzender des Planungsverbandes: „Nächste Woche steht die Submission an, das heißt die Angebote werden verlesen, um den potenziellen Abrissfirmen eine erste Einschätzung geben, wo sie mit ihrem Angebot stehen.“

Im November soll dann der Abriss vergeben werden. Vorsichtshalber habe der Vorsitzende die Frist für den Ablauf der für den Abriss notwendigen Städtebaufördermittel von etwa 800000 verlängert – ursprünglich mussten sie noch in 2009 verrechnet werden. „Die Fläche, auf der die Dampfzentrale zurzeit steht, wird mit Teer abgedichtet, um sie etwa als Parkplatz zu nutzen – das geht nicht bei Frost“, erklärte Kirschner. Deshalb könne es sein, dass die Bauarbeiten erst im Frühjahr abgeschlossen werden.

Uneins ist man sich noch, wo der Förderverein Haus der Geschichte Exponate aus der Dampfzentrale künftig lagert. Nach einem Beschluss des Planungsverbandes steht ihnen die Umformerstation dafür zur Verfügung. Der Verein wünscht sich jedoch den Keller der Gebläsehalle als Standort.

sip

Die Bauarbeiten für den Krippenanbau am Kindergarten Zwergenland in Groß Ilsede haben begonnen. Für 270000 Euro entstehen am Meerweg 15 Betreuungsplätze für Kleinkinder.

13.10.2009
Ilsede Frauengottesdienst in Bülten - Rollator symbolisiert gegenseitige Hilfe

Frauen ermutigen und ihre Glaubens- und Lebenssicht zu zeigen, das ist der Sinn der „ökumenischen Dekade der Kirchen“. Dieses vom ökumenischen Rat beschlossene Projekt setzte der Vorbereitungskreis um Petra Blasig am Sonntag in der Bültener Markuskirche um. Dort feierten die Kirchengemeinden Bülten und Ölsburg den Gottesdienst zum Frauensonntag – er stand unter dem Motto „und sie aßen und alle wurden satt“.

13.10.2009
Ilsede Drachenfest in Ilsede - Himmelsstürmer mit Leinenzwang

Windstärke eins reichte den Drachenfliegern des dritten Drachenfests auf dem Hochofenplateau der Ilseder Hütte, um Flugobjekte jeder Größe steigen zu lassen. So wie der meterlange rot-schwarz gefärbte Gecko – um ihn zu bändigen waren drei Männer nötig.

11.10.2009
Anzeige