Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
900 Euro Spende des Bergbauvereins

Bülten 900 Euro Spende des Bergbauvereins

Die Umgestaltung des alten Schulhofes in Bülten in einen Bürgerpark geht voran. Gestern übergab der Heimat- und Bergbauverein Bülten dem Ortsrat eine Spende, die für das Projekt genutzt werden soll.

Voriger Artikel
Bewegende Historie per Post: Russische Botschaft schickt Personalkarten von Bültener Kriegsgefangenen
Nächster Artikel
Wanderausstellung über Adenauer und EU

Heinz Rogalski (rechts) übergab die Spende an den Ortsrat bestehend aus (von links) Werner Bethmann, Karl-Otto Böker, Andrea Saß, Patrick Rodaebel und Heinz-Georg Ebert.

Quelle: mu

Bülten. Es ist ein ehrgeiziges Ziel: Den momentan noch wenig einladend wirkenden alten Schulhof wollen einige Bültener zu einem kleinen Bürgerpark umwandeln (PAZ berichtete). Sogar ein Dorffest hat es zur Finanzierung des etwa 70 000 Euro teuren Projektes bereits gegeben. Jetzt hat der Heimat- und Bergbauverein Bülten auch wieder einen kleinen Beitrag geleistet und dem Ortsrat während der Sitzung des Gremiums einen Scheck in Höhe von 900 Euro überreicht.

„Das Geld ist bei unserem Weihnachtsbaum-Verkauf zusammengekommen“, sagte Heinz Rogalski vom Heimat- und Bergbauverein Bülten und dankt der Familie Kossack, die ihr Grundstück zur Verfügung gestellt hatte. Ortsbürgermeister Werner Bethmann bedankte sich im Namen des Ortsrates für die Spende.  „Ganz großes Kompliment für euren Einsatz“, erklärte der Sozialdemokrat.

Das generationsübergreifende Konzept der Umgestaltung umfasst neben der Neugestaltung des Kinderspielplatzes und der Schaffung von Rasenflächen auch die Sanierung beziehungsweise Änderung von Flächen zur Einbindung der Grillhütte des Heimat- und Bergbauvereines samt Ausrüstung mit Seniorentrimmgeräten und Boule- Fläche.

Ein weiteres Thema der Ortsratssitzung war der Produkthaushalt der Gemeinde Ilsede. Für die Ortschaft Bülten sind dabei Mittel in Höhe von 27 600 Euro vorgesehen – unter anderem für die örtliche Bücherei und die Unterhaltung der Friedhofskapelle.

Das Gremium nahm die Finanzplanungen wohlwollend zur Kenntnis. Ortsbürgermeister Bethmann wünschte sich jedoch eine Erweiterung des Neubaugebietes und erhielt dafür Unterstützung von seinen Ortsratskollegen.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr