Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede 78 Sportler reisten zum Discgolf-Turnier
Kreis Peine Ilsede 78 Sportler reisten zum Discgolf-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 06.08.2017
Nikolai Tsouloukidse von den Funaten aus Hannover.   Quelle: Celine Wolff
Ilsede

Insgesamt gab es drei Runden, die trotz der zwischenzeitigen Regenfälle gespielt wurden. „Die erste Runde wird gemischt gespielt. In der zweiten Runde wird nach Leistung gespielt – und in der dritten Runde wird nach Division und Leistung gespielt“, erklärte Andreas Langer (50) vom Peiner Eulennest. Es gibt verschiedene Divisionen, die nach Altersklassen bestimmt sind.

Dieses große Turnier findet einmal im Jahr in Ilsede statt. Discgolf hat große Ähnlichkeit mit dem bekannten Ball-Golf. Der Unterschied: Kein Ball, sondern eine Scheibe kommt beim Discgolf zum Einsatz, die mit so wenigen Würfen wie möglich in einen Korb geworfen werden muss. „Discgolf ist eine Sportart, die man gemeinsam spielt, jedoch spielt jeder für seine eigene Wertung. Ich spiele nur gegen mich selber“, erklärt Langer. Auch die Umwelt ist den Peiner Verein und dessen Sportlern sehr wichtig. Viele Arbeitseinsätze, um das Gelände sauber zu halten, stehen auf der Agenda des Clubs. Auch der 16-jährige Jonas Steermann vom Verein Grün-Weiß-Marathon-Münster hat eine Leidenschaft in diesem Sport gefunden: „Das Wetter ist nicht immer so gut, aber das macht den Sport eben auch aus. Man spielt immer, außer bei Gewitter.“ Für die weit angereisten Sportler, die nicht nur aus ganz Deutschland sondern auch aus den Niederlanden und aus Dänemark kommen, ist der Regen aber kein Hindernis. Mit Schirmen und Regenjacken im Gepäck machten sie sich auf den Weg der 21 Bahnen. Für die Stärkung sorgte das Lunch-Mobil von Ulrich Hennecke.

Ein Probetraining in Discgolf ist jeden Mittwoch möglich. Die Discgolfer trainieren dann immer ab 18.30 Uhr. „Wir trainieren bis es dunkel wird. Abwechselnd findet unser Training im Heywoodpark in Peine oder hier auf dem Hüttengelände statt“, so Langer.

Von Celine Wolff

Mit dem Jubiläums-Festtag am Samstag, 12. August, erreicht der Männer-Turn-Verein von 1892 Groß Lafferde den Höhepunkt seines Jubiläumsjahres. Seit mehr als einem Jahr wird an diesem Festtag geplant. Anders als beim Fest zum 100-jährigen Vereinsbestehen gibt es dieses Mal keinen Festkommers, sondern einen attraktiven und abwechslungsreichen Festtag mit vielen verschiedenen Angeboten.

05.08.2017

Als im Juni 1892 21 junge Männer um den späteren Vorsitzenden Richard Wagner im Gasthaus Wilhelm Burgdorff 81 (heute: Friseursalon Pöhlmann) den Männer-Turn-Verein von 1892 Groß Lafferde gründeten, konnten sie nicht ahnen, dass damit für viele Groß Lafferder ein Lebensmittelpunkt entstehen sollte.

05.08.2017

Mit einem Vortrag zum Thema „ Hurensüchtiger Holofernes von Braunschweig“ faszinierte Professor Dr. Gerd Biegel am Dienstag seine Zuhörer auf dem Rittergut in Oberg. Hierbei ging es vor allem um die Reformation in der Region Braunschweig und die Gegenwehr des katholischen Herzogs Heinrich des Jüngeren. Das Publikum lauschte dem einstündigen Vortrag des niedersächsischen Regionalforschers gespannt und hatte am Ende Zeit für einige Fragen an Biegel.

04.08.2017