Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede 425.000 Euro für Sanierung des Kugelwasserturms
Kreis Peine Ilsede 425.000 Euro für Sanierung des Kugelwasserturms
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.11.2016
Einen Schritt näher an der Sanierung: der Kugelwasserturm auf dem Hüttengelände.
Ilsede

Das Geld entstammt dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes, für das es bundesweit viele Bewerbungen gab. Nur ein Teil konnte positiv beschieden werden. „Umso mehr freue ich mich, dass die Sanierung des Kugelwasserturms gefördert wird. Nun kann die Gemeinde Ilsede weitere Mittel, etwa beim Land und der EU, beantragen. Somit ist der Erhalt des Wahrzeichens von Ilsede auf einem guten Weg“, freut sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil, der sich für das Projekt bei Monika Grütters (Staatsministerin für Kultur und Medien) und im Haushalts- und Kulturausschuss einsetzte.

Auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann machte sich für die Vergabe des Fördergeldes stark. „Ich bin froh, dass nun auch Vorhaben im Landkreis Peine von den Bundesmitteln profitieren werden. Im Juni war der Landkreis noch leer ausgegangen, die vielen anschließenden Gespräche waren nun glücklicherweise erfolgreich“, erklärte sie.

Groß war die Freude über die Vergabe der Fördermittel auch vor Ort. „Nachdem es noch im Sommer hieß, dass wir vom Bund keine Förderung für die Sanierung erhalten, freuen wir uns umso mehr über diese Nachricht“, betonte Otto-Heinz Fründt (SPD), Bürgermeister in Ilsede. „Nun hoffen wir, dass wir noch Mittel von Land und EU erhalten, weitere erhoffen wir uns vom Denkmalschutz und weiteren Stiftungen.“

Insgesamt wird die Sanierung des Kugelwasserturms nach aktuellem Stand rund 1,4 Millionen Euro kosten. Begonnen werden kann mit der Baußnahme laut Fründt frühestens, wenn Bescheide über die gesamte Finanzierung vorliegen.

Ilsede Gemeinde Ilsede: Einige der jetzigen Standorte will man verkaufen. - Anzahl der Spielplätze soll reduziert werden

Die Anzahl der Spielplätze in der Gemeinde Ilsede soll reduziert werden, dafür sollen die verbleibenden Plätze eine bessere Ausstattung bekommen - so der langfristige Plan. Teilweise wurde dieser schon in die Tat umgesetzt.

10.11.2016
Ilsede Broschüre über den Groß Lafferder Henning Böttcher - Als in der Bierstraße noch die Kutsche hielt

Eine von Harry Willich erarbeitete Broschüre über das Leben und Wirken des Groß Lafferders Henning Böttcher hat jetzt der Förderverein Burg Steinbrück gemeinsam mit dem Heimat- und Kulturverein Groß Lafferde veröffentlicht. Sie trägt den Titel „Diener zweier Herren - Henning Böttcher“ und umfasst 50 Seiten.

09.11.2016
Ilsede Konzert in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt - „Trojka“ begeisterte in ausverkaufter Stellmacherei

Musikalisches Können, unbändige Spielfreude und eine große Portion Humor - das zeichnete das Konzert mit dem Trio „Trojka“ in der ausverkauften Alten Stellmacherei in Gadenstedt aus. Die jungen Musiker aus Dresden konnte bereits beim ersten Song das Publikum auf ihre Seite ziehen.

07.11.2016