Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede 250 Schüler sahen „Der kleine Zahlenteufel"
Kreis Peine Ilsede 250 Schüler sahen „Der kleine Zahlenteufel"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 09.03.2015
Darstellerin Anne Liebisch als kleiner Zahlenteufel hatte die jungen Zuschauer schnell auf ihrer Seite. Quelle: mir

Mit seiner Abneigung gegenüber Zahlen hatte der kleine Zahlenteufel - so auch der Name des Stücks - die jungen Zuschauer in der Turnhalle schnell auf seiner Seite. Mit strubbeligen Haaren, buntem Kostüm und schnoddrigen Sprüchen unterhielt Darstellerin Anne Liebisch in dem Ein-Frau-Stück vom Theater Nimmerland die Mädchen und Jungen bestens. Dazu gab es immer wieder Lieder, auch zum Mitmachen, schließlich handelte es sich um ein Mathematikmusical.

Darin ging es vor allem um den Sinn und Unsinn von Zahlen und eine teuflische Wette, de der kleine Zahlenteufel mit dem „großen G“ abschließt. Gelingt es ihm, drei Aufgaben ohne Zahlen zu lösen, wird der „große G“ die Zahlen für immer abschaffen. Doch sollte der Zahlenteufel scheitern, muss er die Menschen mit seinen Streichen in Frieden lassen.

„Wir finden es wichtig, dass Kinder Kultur erfahren“, erklärte Anita Noyer, Klassenlehrerin der 4a. „Die Eltern gehen mit ihren Kindern kaum ins Theater.“ Das versuche die Schule zu kompensieren. Außerdem geht es einmal jährlich für die Schüler ins Weihnachtsmärchen.

Und der kleine Zahlenteufel? Für ihn kommt es letztendlich, wie es kommen muss: Er merkt, dass es ohne Zahlen eben doch nicht geht.

mir

Gadenstedt. Naturinstrumente füllen belebend den Raum der Alten Stellmacherei, die Zuhörer applaudieren frenetisch. Verantwortlich dafür waren Joscho Stephan, der mit Vollakustikgitarre ohne technische Grenzen musiziert, und Latinogitarrist Kai Heumann, der ebenfalls verschiedenste Stile der swingenden Akustikgitarre meisterhaft beherrscht.

09.03.2015

Klein Ilsede. Das Lied „Ein Korn, das in die Erde versinkt“ stand im Mittelpunkt des sonntäglichen Gottesdienstes in der St.-Urban-Kirche.

08.03.2015

Ilsede. Den Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl in Ilsede auf den Zahn fühlen: Diese Gelegenheit bekommen Bürger am Dienstag, 17. März, bei einer Podiumsdiskussion. Sie beginnt um 20 Uhr im Festsaal des Groß Bültener Hofs. Moderiert wird die Veranstaltung von PAZ-Redakteurin Kerstin Wosnitza.

06.03.2015