Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede 20 Jahre „Wittig-Reisen“
Kreis Peine Ilsede 20 Jahre „Wittig-Reisen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 01.06.2017
Die Reisegruppe aus Ilsede in Merseburg. Quelle: privat
Anzeige
Ilsede

„Immer wenn eine Wittig-Fahrt angekündigt wurde, zum Beispiel zur Backsteingotik an der Ostsee, zu verschiedenen Teilen Brandenburgs oder in die Lausitz, war das Interesse so groß, dass jeweils eine zweite Fahrt zu gleichen Bedingungen und Zielen vorgesehen werden musste“, berichtet Kulturvereins-Vorsitzender Manfred Unruh.

Dass diese Fahrten so beliebt und begehrt seien, habe natürlich seine Gründe: „Hans-Jürgen Wittig verfügt über umfangreiche Kenntnisse, das Programm ist gut organisiert und sehr abwechslungsreich gestaltet, und auch für kulinarische Genüsse ist immer gesorgt“, lobt Unruh, der hofft, dass die Wittigs mit ihren Kulturreisen als besondere Bereicherung des Programms auch weiterhin zur Verfügung stehen.

Die jüngste Fahrt führte in den südlichen Teil von Sachsen-Anhalt, nach Merseburg, Halle, Naumburg, Freyburg und Bad Lauchstädt. Dabei folgte man nicht nur den Hinweisschildern „Straße der Romanik“ mit der Besichtigung von Kirchen und Klöstern, sondern zur Abwechslung gab es eine Führung zu den Franckeschen Stiftungen in Halle, den Besuch des Schiller-Museums und des Goethe-Theaters in Bad Lauchstädt, eine Wanderung durch den „Naumburger Blütengrund“ mit Erläuterungen über den einstmals bedeutenden Künstler Max Klinger, in Bad Kösen einen Einblick in „Die Welt der Käthe-Kruse-Puppen“, eine Führung zur berühmten Himmelsscheibe von Nebra und schließlich eine Weinverkostung im Landweingut Kloster Pforta.

Diese Kulturreise wird vom 1. bis zum 6. Oktober nochmals durchgeführt. Einige Plätze sind noch frei. Anmeldungen (auch von Nichtmitgliedern) werden unter der Telefonnummer 05172/ 9492480 entgegengenommen (montags von 15 bis 17 Uhr, sonst Anrufbeantworter) oder per E-Mail: info@kulturverein-ilsede.de.

Von Kerstin Wosnitza

Drei Monate lang war die Studentin Joline Seiler Praktikantin bei der Ilseder Wirtschaftsförderung. Sowohl sie als auch Groß Ilsedes Ortsbürgermeisterin Ilse Schulz und Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig blickten auf eine erfolgreiche Zeit zurück – Seiler wurde im Rahmen der Finanzausschuss-Sitzung der Gemeinde offiziell verabschiedet.

01.06.2017

Derzeit lebt die junge vierköpfige Familie Rosenkranz noch in Gadenstedt. Doch schon bald packen Jonathan und Mandy Rosenkranz mit den Kindern Luana Feline und Jaron Benaja die Koffer, um nach Peru zu ziehen. In dem südamerikanischen Land will das Ehepaar als Entwicklungshelfer an einer Schule und einem Kindergarten tatkräftige Unterstützung leisten.

31.05.2017
Ilsede Feuerwehr Groß Ilsede - Übung: Explosion bei Firma Söllig

Probelauf für den Ernstfall: Die Freiwillige Feuerwehr Groß Ilsede wurde am Wochenende zu einer Alarmübung gerufen. Im Übungsszenario hatte es bei Firma Montagebau Söllig eine Explosion gegeben. In der Folge kam es zu einem Brand in der Abzugsanlage.

29.05.2017
Anzeige