Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede 1500 Gäste beim Weihnachtsball der Landjugend
Kreis Peine Ilsede 1500 Gäste beim Weihnachtsball der Landjugend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:23 26.12.2017
Hervorragend besucht war der Weihnachtsball der Landjugend, bei dem es traditionell festlich zugeht.  Quelle: Annemieke Ehlers
Gross Ilsede

 1500 Gäste waren gekommen, um den inzwischen traditionellen Ball zu feiern. Das Interesse ist enorm: Bereits nach drei Tagen des Vorverkaufs war der Ball restlos ausverkauft.

„Ich freue mich natürlich sehr, dass der Weihnachtsball so schnell ausverkauft war und dass die Leute so gern zu unserer Veranstaltung kommen“, erklärt Henrik Gödecke, zweiter Vorsitzender der Landjugend Solschen.

Die Gebläsehalle war festlich geschmückt: Ein roter Teppich zierte den Eingang, leuchtend rote Weihnachtssterne schmückten die Tische, und passende Beleuchtung verlieh der Halle einen weihnachtlichen Glanz.

Ausgelassen tanzten die Gäste, egal ob jung oder alt, zu der Musik der Band „Red Snappers“, die in diesem Jahr erstmals beim Weihnachtsball aufspielte und für frischen Wind sorgte.

Für das Spektakel waren die Gäste aus ganz Niedersachsen angereist: Feierlustige aus Hildesheim und dem Harz sowie einige Besucher aus Oldenburg, Braunschweig und Hannover waren zum Ball der Landjugend nach Ilsede gekommen, um die Gelegenheit zu nutzen, Freunde und Bekannte aus der Heimat wiederzutreffen.

„Wir kommen schon seit vielen Jahren zum Weihnachtsball, weil uns das Ambiente und die Liebe zum Detail, die sich durch die ganze Veranstaltung zieht, so gut gefallen. Außerdem können wir hier, nachdem wir den Weihnachtstag bei unserer Familie verbracht haben, unsere alten Schulfreunde treffen und uns austauschen“, berichtet Lena Schollmeyer aus Göttingen.

Auch die Landjugend Solschen als Veranstalter zeigt sich zufrieden. „Es war für uns ein sehr schöner und erfolgreicher Ball. Die neue Band hat uns gut gefallen, und die Stimmung war ausgelassen. Bis morgens um 4 haben die Leute getanzt“, erklärte der Vorstand.

Von Annemieke Ehlers

Weihnachten im Stall wie vor 2000 Jahren hieß es am Heiligabend schon zum 14. Mal in Klein Ilsede. Da die Kirche im Ort sehr klein ist, man aber allen Gottesdienstbesuchern gerecht werden wollte, hatte Pastor Dr. Joachim Jeska die Idee, das traditionelle Krippenspiel in die Scheune des Hofes Ebeling zu verlegen. Ein absoluter Renner, wie sich bald herausstellte. Auch an diesem Heiligabend blieb wieder kein Strohballen frei.

26.12.2017

Tanz-AG des Gymnasiums begeisterte Vereinssenioren/innen.

24.12.2017
Ilsede Von Wölpinghausen nach Adenstedt - Kleine Katze war auf großer Wanderschaft

Zufälle gibt es, die sich unglaublich anhören und doch so zugetragen haben. Ein solcher Zufall ist die Geschichte der Katze Naja, die offenbar eine Schwäche für Familien hat, die den Nachnamen Schnieder tragen.

23.12.2017