Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Zum Feuerwerk in die Herrenhäuser Gärten
Kreis Peine Hohenhameln Zum Feuerwerk in die Herrenhäuser Gärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 10.09.2014
Einige der Mitfahrer und Organisatorin Vera Braatz (3.v.l.) beim Picknick in den Herrenhäuser Gärten. Quelle: hl
Anzeige

Der anfangs strömende Regen tat der Unternehmung keinen Abbruch, zumal die stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins und Organisatorin, Vera Braatz, zu Beginn der Busfahrt alle Teilnehmer angemessen mit einem Glas Sekt begrüßte. Den Regen hatte man bald durch beschwingte Fröhlichkeit verscheucht – einem erlebnisreichen Abend stand nichts mehr im Wege.

Schon gleich nach Einlass in die Gärten hatten die Hohenhamelner in kleinen Gruppen beste Aussichtsplätze ergattert, an denen sie sich mit mitgebrachten Sitzgelegenheiten ausbreiteten und wo sie ein herrliches, dreistündiges Picknick inszenierten.

Mit Einbruch der Dunkelheit begann der Zauber: Es erklang als Auftakt die emotional ergreifende, japanische Nationalhymne, die in einem großen Moll-Bogen den Tageslauf des Sonnenballs wiedergibt. Und mit einer einzigartigen Komposition aus Musik und Illumination folgte über dem bezaubernden Areal der Herrenhäuser Gärten ein wahres Schauspiel, das nicht nur die Hohenhamelner, sondern auch die etwa 20 000 Besucher in seinen Bann zog. Schlaggenaue Feuerwerksteile, verursacht durch moderne Zündmaschinen, kreierten eine geniale audio-visuelle Symbiose und eine sich bis zum Schluss hörbar steigernde „Ahh“- und „Ohh“-Begeisterung.

Der internationale Feuerwerks-Wettbewerb findet seinen diesjährigen Abschluss am 20. September, wenn Griechenland sein Können zeigt. Unter den Teilnehmern, Tschechien, England, Schweiz und eben Japan sowie Griechenland, wird am übernächsten Samstag dann auch der Sieger gekürt.

hl

Anzeige