Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Züchter zeigten edlen Pferdenachwuchs
Kreis Peine Hohenhameln Züchter zeigten edlen Pferdenachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 20.06.2013
Voller Einsatz bei der Fohlenschau: Züchter Hermann Ulbrich aus Handorf präsentierte unter dem prüfenden Blick der Juroren eins seiner Tiere. Quelle: im
Anzeige

Insgesamt 21 Fohlen der Vereinsmitglieder mussten dem prüfenden Blick der Juroren standhalten. Die 16 Züchter zeigten den Pferdenachwuchs jeweils mit den Muttertieren. „Es war eine hohe Qualität zu sehen“, lobt Christoph Reese vom Pferdezuchtverein. Geachtet wird bei den Tieren unter anderem auf eine vernünftige Sattellage und Rittigkeit sowie das sogenannte Exterieur – also das äußere Erscheinungsbild, etwa Kopf und Beine. „Voraussetzung für ein gut herausgebrachtes Pferd sind natürlich auch der Schritt und Trapp des Tieres“, so Reese.

„Zucht ist eine schwierige Thematik“, erklärt der Pferdefreund. Immer bemüht seien die Züchter, die perfekten Abmaße bei den tierischen Zöglingen zu erreichen. „Wenn man mal eine richtig gute Stute hat und dazu einen guten Hengst, dann kann man schon einen Treffer landen.“ Für die Mehrzahl der insgesamt 160 Aktiven im Pferdezuchtverein Hildesheim-Peine sei die Zucht aber lediglich ein schönes Hobby.

Die bei der Fohlenschau am besten bewerteten Hannoveraner-Fohlen dürfen nun bei der Fohlenauktion in Verden präsentiert werden. Im Bereich dressurbetonte Fohlen siegte in Hohenhameln die Katalog-Nummer 10 von Frank Grobe aus Meerdorf (Hengst: „Don Index“). Bei den springbetonten Fohlen gewann ein Tier von Züchter Manfred Schäfer aus Köchingen (Nummer 27; Hengst: „For Pleasure“). Außerdem werden auch die jeweils zweitplatzierten Tiere in Verden präsentiert.

Dort werden sich die Tiere der Peiner Akteure mit Zöglingen zahlreicher weiterer Züchter messen. Reese betont: „Spitzenpferde aus allen Regionen kommen dort hin“ – und einige Spitzenfohlen kommen eben auch aus dem Peiner Land.

js

Anzeige