Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Wasser flutet Sitzungssaal im Rathaus
Kreis Peine Hohenhameln Wasser flutet Sitzungssaal im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 13.06.2018
Im Hohenhamelner Rathaus hat Regenwasser Teile des Sitzungssaals beschädigt. Quelle: Gemeinde Hohenhameln
Hohenhameln

Im Hohenhamelner Rathaus wird gerade renoviert: Nach einem Wasserschaden Ende April ist der Sitzungssaal nur in Teilen nutzbar.

Das Rathaus hat ein Flachdach, ein Regenwasserrohr führt durch dieses hindurch. „Leider hat sich das Rohr bei einem Starkregen etwas gelöst“, schildert Lutz Erwig, Bürgermeister der Gemeinde Hohenhameln (SPD).

Wasser ergoss sich in die Decke

Die Folge: Das Wasser ergoss sich in die Decke und von dort auf Stühle, Tische und den Boden. „So sind hier von Sonntagnacht auf Montagmorgen ein paar Liter reingelaufen“, beschreibt der Bürgermeister.

Ein Regenwasserrohr hat sich bei Starkregen etwas gelöst. Quelle: Gemeinde Hohenhameln

Nicht nur der Teppichboden wurde in Mitleidenschaft gezogen, auch der Fußboden selbst ist betroffen. Der schwimmende Estrich hatte sich mit Wasser vollgesogen. „Dieser wurde nun getrocknet und ausgeglichen“ erläutert Erwig. Als Belag wird nun Vinyl verlegt, da dies pflegeleichter ist.

Auch die aufgequollenen Tischplatten werden ersetzt und an der Decke neue Platten angebracht. Die Stühle wurden einer Fachfirma zur Reinigung übergeben.

25 000 Euro Schaden

Der Schaden, den die Gemeinde der Versicherung gemeldet hat, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 25 000 Euro.

Ratssitzung im Dorfgemeinschaftshaus

Kleinere Sitzungen können im Saal stattfinden, da nur ein Teil des Raums betroffen ist. Für die Ratssitzung am Donnerstag, 21. Juni, allerdings fehlt das Mobiliar. Deshalb weichen die Ratsmitglieder ins Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln aus. Die Verwaltung geht davon aus, dass der Raum ab Ende Juni wieder komplett zur Verfügung steht.

Von Mirja Polreich

Ein Gelenkbus, der die Linie 370 von Hannover nach Mehrum bedienen sollte, brannte vollkommen aus. Zum Glück hatte er den Linienbetrieb noch nicht aufgenommen, so dass keine Fahrgäste an Bord waren. Der Fahrer konnte sich selbst retten.

12.06.2018

Ganz Mehrum mit regenerativer Energie zu versorgen ist das Ziel eines Antrags des Ortsrats. Damit könnte das Dorf in dieser Hinsicht eine Vorreiterrolle übernehmen. Zunächst müsste ein Energiequartierkonzept erstellt werden.

11.06.2018

Ein im wahrsten Sinne des Wortes heißes Jubiläum feierte Bierbergen am Wochenende. Bei schweißtreibenden Temperaturen von mehr als 30 Grad gab es ein großes Programm mit vielen Angeboten für Groß und Klein. Die Ortschaft ist 950 Jahre alt geworden.

11.06.2018