Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Was passiert mit dem Grundstück am Mehrkamp?
Kreis Peine Hohenhameln Was passiert mit dem Grundstück am Mehrkamp?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 10.03.2016
Wird dieses gemeindeeigene Grundstück in Mehrum an die Nachbarn verkauft, oder soll hier bei Bedarf eine Unterkunft für Flüchtlinge entstehen? Diese beiden Optionen stehen zurzeit im Raum. Quelle: ste
Anzeige

Diese Überlegungen waren auch Thema bei der Ortsratssitzung in Mehrum am 1. März. Die angrenzenden Nachbarn meldeten aber ebenfalls Interesse an dem Grundstück an. Nun überlegt die Gemeinde, ob sie das Grundstück veräußert und damit auch etwas Geld einnehmen würde, wie Bürgermeister Lutz Erwig auf Anfrage mitteilte. „Zudem hat sich die Flüchtlingssituation entspannt, so dass aktuell keine Flüchtlingsunterkunft benötigt wird“, so Erwig.

Nun werde also überlegt, ob das Grundstück an die Interessenten verkauft werden soll. Das Thema stehe in der nächsten Sitzung des nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschusses auf der Tagesordnung. Dieser werde es diskutieren und vermutlich auch eine Entscheidung treffen.

Zur Flüchtlingsunterbringung in der Gemeinde Hohenhameln teilte Erwig mit, dass „die Gemeinde natürlich immer nach bebaubaren Grundstücken Ausschau hält. Aktuell ist aber die Nachfrage nach Immobilien oder Mietwohnungen höher“, so Erwig weiter. „Aktuell kann die Gemeinde wohl noch rund 70 Flüchtlinge aufnehmen“, erklärte Erwig. Er meinte aber auch, dass nun erst einmal abgewartet werden muss, was die nächsten Monate für Neuigkeiten bringen.

Hintergrund: Nachdem die Balkanstaaten wie Mazedonien, Serbien, Kroatien und Slowenien in den vergangenen Tagen verstärkte Grenzkontrollen und eine Tagesobergrenze eingeführt haben, ist die sogenannte Balkanroute faktisch dicht. Die Flüchtlinge sitzen fest und kommen in deutlich geringerer Zahl nach Deutschland. Allein in Griechenland warten derzeit rund 36.000 Flüchtlinge, die nicht über die mazedonische Grenze gelassen werden.

jaw

Hohenhameln. Da die Nachfrage nach Bauland aufgrund der günstigen Bauzinsen nach wie vor anhält, erschließt die Gemeinde Hohenhameln weitere Bauplätze südlich vom Hohen Weg. Das teilte die Gemeinde gestern in einer Pressemitteilung mit.

10.03.2016

Hohenhameln. Nach einem Einbruch in eine Tierarztpraxis in Hohenhameln warnt die Polizei Peine eindringlich vor dem Missbrauch von dort entwendeten Medikamenten.

08.03.2016

Hohenhameln. Auch während des Umbauphase besteht die Möglichkeit, sich vor Ort ein Bild vom politischen Alltag im Niedersächsischen Landtag im Leineschloss in Hannover zu machen. Diese Gelegenheit nutzte kürzlich die Klasse 10b der Realschule Hohenhameln.

08.03.2016
Anzeige