Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Vor 140 Jahren ging Zuckerfabrik in Betrieb
Kreis Peine Hohenhameln Vor 140 Jahren ging Zuckerfabrik in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 28.10.2015
Von links: Otto Köhler, Bruno Riese, Horst Fette und Wilhelm Hilker vor der ehemaligen Trocknung der Zuckerfabrik Hohenhameln.
Anzeige

Etwa 130 Seiten stark soll das geplante Werk werden und im kommenden Herbst zu kaufen sein. „Genau zur einsetzenden Verarbeitung der Zuckerrüben“, wie der Vorsitzende des Heimatvereins, Otto Köhler, bei einem Pressegespräch erklärt.

Die Geschichte des Betriebs, der 1875 im Königreich Hannover seine Arbeit aufnahm, und erst 1964 seine Tore endgültig schloss, kann bewegter nicht sein: „In dieser Zeit hat sich so viel verändert,“ erklärt Wilhelm Hilker vom Verein, „nicht nur die Technik, sondern auch in der Gesellschaft.“

Dass die Fabrik für die meisten Hohenhamelner noch immer ein Begriff ist, liegt nicht nur an teilweise noch existierenden Gebäuden, sondern auch daran, dass viele selbst direkt mit ihr zu tun hatten - sei es durch Arbeit oder durch Erzählungen. Ein Aspekt, der während des Gesprächs mit Köhler, Hilker und Horst Fette sowie Bruno Riese mehr als deutlich wird.

Bruno Riese nimmt bei dem ambitionierten Projekt eine wichtige Rolle ein. Bereits im Jahr 2000 hatte sich der ehemalige Siedemeister ein Herz gefasst und in Eigenarbeit eine Chronik der Zuckerfabrik erarbeitet, von der er zehn Exemplare drucken ließ und an ehemalige Arbeitskollegen verteilte. Auf diese Arbeit stützt sich nun das Projekt des Heimatvereins.

Sein Interesse an der Fabrik „begründet sich in der Betriebszugehörigkeit von 1946 bis 1964“, wie Riese in einem kurzen Vorwort zu seinem Buch erklärt. Riese hat dabei die letzten Jahre der Zuckerfabrik miterlebt, bevor deren Arbeitsprozesse nach Clauen verlagert wurden. „Dort war einfach mehr Platz“, weiß Riese zu berichten, der sich für sein Buch durch stapelweise Aktenordner gewühlt hat.

Nun setzt der Heimatverein an diesem Punkt an und hofft auf breites Interesse in der Bevölkerung.

jaw

Mehrum. In der Region herrscht große Aufregung: In einem Unternehmenskonzept der Stadtwerke Hannover „Enercity“ für die nächsten Jahre wird von einer Schließung des Kraftwerks in Mehrum, das von den Stadtwerken betrieben wird, im Jahr 2025 ausgegangen.

27.10.2015

Mehrum/Hämelerwald. Seit gut einer Woche ist die Landesstraße 413 zwischen Hämelerwald und dem Kreisel mit der Bundesstraße 65 gesperrt. Das führt zu einiger Verwirrung.

27.10.2015

Hohenhameln. Noch unbekannte Diebe sind am Montag zwischen 6 und 20.45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Jägerstraße in Hohenhameln eingedrungen. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

27.10.2015
Anzeige