Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Von Mehrum bis Schwicheldt wird saniert
Kreis Peine Hohenhameln Von Mehrum bis Schwicheldt wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 01.09.2014
Die B 65 wird morgen vom Kreisel bei Mehrum bis zum Ortseingang Schwicheldt voll gesperrt. Die Fahrbahnerneuerung soll gut zwei Wochen dauern. Quelle: A
Anzeige

Es ist der zweite Bauabschnitt auf der B 65 zwischen Mehrum und Schwicheldt, der morgen beginnen soll. Zuvor war der Straßenbelag vom Ortseingang Mehrum bis zum Kreisel an der L 413 erneuert worden. Jetzt geht es weiter in Richtung Schwicheldt. Darauf wies am Montag Jens-Thilo Schulze hin, Sprecher der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel.

Die Autofahrer müssen sich auf gehörige Behinderungen einstellen. Denn die Strecke vom Kreisel bei Mehrum bis zum Ortseingang Schwicheldt wird für die Arbeiten ab morgen voll gesperrt. „Der Durchgangsverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über die L 413, also über Equord, und die B 494, Rosenthal, umgeleitet“, erläutert Straßenbauamts-Sprecher Schulze.

Parallel beginnen dazu im dritten Bauabschnitt vom Ortsausgang Schwicheldt bis zur Einmündung der B 494, also der Kreuzung nach Vöhrum und Rosenthal, bereits Vorarbeiten. „Nach rund einer Woche wird der zweite Bauabschnitt freigegeben, und im dritten Bauabschnitt erfolgt dann der Einbau der neuen Fahrbahndecke unter Vollsperrung“, so Schulze.

Die Umleitungsstrecke für den Durchgangsverkehr über Rosenthal und Equord bleibe in beiden Bauabschnitten bestehen. Die Ortsdurchfahrt Schwicheldt ist von den Bauarbeiten übrigens nicht betroffen und bleibt für die Anlieger mit Einschränkungen erreichbar.

Die gesamten Bauarbeiten an der B 65 sollen gut zwei Wochen dauern und voraussichtlich am Freitag, 19. September, abgeschlossen sein. Aber: „Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich“, sagt Schulze.

js

Hohenhameln. Seit über 18 Jahren betreibt Margarete Seifert das Naturfreibad in Hohenhameln, doch eine so schlechte Saison wie die vergangene,habe sie noch nicht erlebt, sagt sie: „Man kann von einem historischen Tiefpunkt sprechen“, resümierte sie in einem Abschlussgespräch.

31.08.2014

Mehrum. Die Dorfbäckerei Klöpper in Mehrum ist geschlossen. Aus gesundheitlichen Gründen musste Inhaber Jens Klöpper sein Geschäft aufgeben. „Es ging einfach nicht mehr“, sagt er. Bäckerasthma und Mehlstauballergie machten dem Bäcker aus Leidenschaft einen Strich durch die Rechnung - er ist berufsunfähig.

29.08.2014

Clauen. Die Rübenkampagne steht kurz vor der Tür, denn sie beginnt in diesem Jahr früher als zuletzt. Ab Donnerstag, 11. September, rollen die Rüben-Transporter zum Nordzucker-Werk in Clauen. Die Wetterverhältnisse versprechen eine besonders gute Ernte, weit mehr als 1000 Bauern aus dem Umland die Zuckerfabrik beliefern.

28.08.2014
Anzeige