Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
"Von Hanoi nach Singapur": Helmut Lange erzählt von seiner Reise

Hohenhameln "Von Hanoi nach Singapur": Helmut Lange erzählt von seiner Reise

Hohenhameln. Eine Reise in die Berge Nordvietnams, in eine thailändische Schule und in die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha können Interessierte im Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln miterleben. "Von Hanoi nach Singapur" lautet der Titel der Veranstaltung, zu der der Kulturverein am 6. und 27. Februar einlädt.

Voriger Artikel
Müllkippe im Betonwerk: Rechtsstreit droht
Nächster Artikel
Gemeinde hat einen neuen Internet-Auftritt

Helmut Lange (von links) mit seinen Mitreisenden Jochen Lüdeck, Jan-Hermann Engelke und Henning Aselmann im äußersten Norden Vietnams. Jenseits des Flusses liegt China.

Quelle: oh

26 Tage lang tourte der Hohenhamelner Helmut Lange mit drei Freunden durch Südostasien - jetzt berichtet er in einer zweiteiligen Tonbildschau von seinen Erlebnissen. Die Gäste erwartet kein klassischer Diavortrag, sondern eine Show, die Fotos, Ton und Text verbindet: Man hört das Dröhnen der Mopeds auf den Straßen von Hanoi und die ungewohnte Musik in einem vietnamesischen Tempel.

Rund 4200 Kilometer hat das Quartett auf seiner Abenteuerreise zurückgelegt - zum großen Teil mit dem Zug, mal in der Holzklasse, mal im Luxus-Express. Unterwegs hat Lange mehr als 7000 Fotos gemacht. Seine dreistündige Tonbildschau ist eine Reise im Zeitraffer: Sie führt zu den Hmong in den Bergen Nordvietnams, deren Frauen bekannt sind für ihre selbst gefertigten bunten Kopftücher, und in eine thailändische Schule, in der die Weltenbummler mit einer ganzen Klasse singen durften - ein besonderes Erlebnis für den Musiklehrer Helmut Lange, der bis zu seiner Pensionierung an der Hohenhamelner Realschule unterrichtet hat.

Die Reisenden haben immer wieder den Kontakt zu Einheimischen gesucht. Aber nicht nur davon erzählt Lange - er zeigt auch Fotos von beeindruckenden Landschaften, etwa von den felsigen Inseln in der Halong-Bucht, die zum Welterbe der Unesco zählt. Der Legende nach hat ein Drache diese Landschaft geformt. Als Weltwunder gilt auch die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha - laut Lange eine „wahre Meisterleistung der Khmer-Architektur“.

Von seiner Reise durch Vietnam berichtet Helmut Lange am kommenden Mittwoch, 6. Februar. Im zweiten Teil der Tonbildschau am Mittwoch, 27. Februar, geht es dann durch Kambodscha, Thailand, Malaysia und Singapur. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln, der Eintritt ist frei.

sur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
41dcc470-c30a-11e7-b1f6-dddb838e1856
Die Gröpern-Töpfereien im Bereich Glockenstraße/Schützenstraße

Bei umfangeichen Ausgrabungen unter der heutigen City-Galerie und beim Ausbau der Glocken- und Schützenstraße fand der Peiner Archäologe Thomas Budde großen Mengen Keramik sowie zahlreiche Ofenreste, Gräben, Sickergruben und Brunnen für die Be- und Entwässerung der Ofenstandorte.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr