Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Vom Labor ins Klassenzimmer
Kreis Peine Hohenhameln Vom Labor ins Klassenzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 20.07.2012
Von Susann Reichert
Martin Landauer arbeitet normalerweise als Laborant am Kraftwerk Mehrum – jetzt unterrichte er Schüler in Chemie. Quelle: oh

Es war die erste Unterrichtsstunde im Rahmen der „Lernpartnerschaft“, die die Realschule vor zwei Monaten mit dem Kraftwerk geschlossen hatte (PAZ berichtete). Auch für Martin Landauer war es eine Premiere: Er stand zum ersten Mal als Lehrer vor einer Schulklasse - normalerweise analysiert er im Labor Wasser, Kohle oder Flugasche.

Die Hohenhamelner Realschule kennt Landauer gut, vor knapp 30 Jahren hat er hier seinen Schulabschluss gemacht, heute besucht seine Tochter die sechste Klasse. Ihr und ihren Mitschülern hat er jetzt beigebracht, warum ein Heliumballon fliegt: „Luft ist Gemisch aus Sauerstoff und Stickstoff, das ist zusammen siebenmal schwerer als Helium“, erklärt er. „Der Ballon ist einfach leichter, er schwimmt sozusagen auf der Luft wie ein Schiff auf dem Wasser.“ Und weil das auch mit Flüssigkeiten funktioniert - Leitungswasser ist leichter als Salzwasser, aber schwerer als Öl - lassen sich bunt gefärbte Flüssigkeiten einfach aufeinander „stapeln“.

Die Kinder waren begeistert, und auch Landauer hatte so viel Spaß am Unterrichten, dass er im nächsten Schuljahr wiederkommen will. Für die Ferien hat er den Schülern erst einmal Hausaufgaben gegeben: Sie sollen bei Mama in der Küche experimentieren und testen, was schwerer ist: Sirup, Öl oder Wasser?

sur