Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Vierter Adventsmarkt war gut besucht

Rund um die Bierbergener Kirche Vierter Adventsmarkt war gut besucht

Bereits zum vierten Mal hatten die Bierbergener Vereine und der Kirchenvorstand am Sonnabend einen kleinen Adventsmarkt rund um die Kirche organisiert. Zu Beginn des Marktes gab es zunächst einen Familiengottesdienst mit mehr als 80 Besuchern.

Voriger Artikel
Rübentransporter prallte gegen Brücke
Nächster Artikel
Lkw und Elektrogeräte weg: 100.000 Euro Schaden

Der Adventsmarkt in Bierbergen war gut besucht.

Bierbergen. Hier hatten die Kindergartenkinder ihren großen Auftritt. Gemeinsam mit den Besuchern stimmten sie das Nikolauslied „Lasst uns froh und munter sein“ an. Anschließend sangen sie mit ihren Erzieherinnen „Er kommt“ und „Guten Tag, ich bin der Nikolaus“, wofür es reichlich Applaus gab. „Da kann am Nikolaustag ja gar nichts mehr schiefgehen“, meinte Pastor Burkhard Kugelann mit Blick auf den heutigen Dienstag.

Auch die Konfirmanden hatten eine wichtige Rolle im Gottesdienst. Sie zeigten, welche verschiedenen Formen des Lichtes es gibt und wofür man diese nutzen kann. Außerdem hatten sie mit dem dörflichen Bäckermeister im Ruhestand Brote gebacken, die sie im Anschluss an den Gottesdienst zugunsten der Aktion „Brot für die Welt“ verkauften.

Vor der Kirche warteten auch noch diverse weitere Stände auf die Besucher. Der Kirchenvorstand hatte Orgelwein, Schmalzbrote, Waffeln und selbstgemachte Marmelade im Angebot. Bei der Bücherei gab es Adventsterne und leuchtende Luftballons. Die Schützendamen luden zu hausgemachtem Likör ein. Der Montagsclub grillte Bratwürste - und auch die Junggesellschaft sowie die Jungmädchen waren mit kulinarischen Ständen vertreten. Im Konfirmandensaal standen Kaffee und Kuchen zum Aufwärmen bereit.

Abends spielte dann noch die Gitarrengruppe Fiss-Moll - und zwischendrin gab es Gesang und Lesungen in der Kirche. „Wir finden es toll, dass die Vereine alle dabei sind und uns unterstützen. Mittlerweile sind schon mehr als 12 000 Euro für die Orgelrenovierung zusammengekommen, so dass wir nächstes Jahr damit starten können“, freute sich der stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzende Daniel Gremmel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr