Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Verkehrsunfall bei Bierbergen: Zwei Tote
Kreis Peine Hohenhameln Verkehrsunfall bei Bierbergen: Zwei Tote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 22.06.2017
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Quelle: Archiv
Anzeige
Bierbergen

Der Unfall ereignete sich gegen 11:40 Uhr in der Gemarkung Bierbergen auf der Landesstraße 477.

Der 54-jährige Fahrer eines Krankentransportdienstes, der zuvor einen 74-jährigen Patienten aus dem Klinikum in Hildesheim abgeholt hatte, war mit seinem Fahrzeug auf dem Weg von Soßmar in Richtung Bierbergen, als er aus bisher noch nicht geklärten Umständen nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Während der Fahrer noch an der Unfallstelle verstarb, wurde der 74-Jährige mit einem Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Auch er starb jetzt an den Unfallfolgen. Neben der Polizei waren auch der Rettungshubschrauber, ein Notarzteinsatzfahrzeug und mehrere örtliche Feuerwehren vor Ort.

Die Landestraße musste für die Rettungs-/ und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

ots

Hohenhameln Landgericht Hildesheim - Hohenhamelner (35) verurteilt

Zu einer Gefängnisstrafe (außer Vollzug) wurde ein 35-Jähriger aus Hohenhameln neben zwei weiteren Männern vor dem Landgericht Hildesheim verurteilt. Im konnte die Beteiligung an mehreren Wohnungseinbrüchen und Diebstahl nachgewiesen werden.

20.06.2017

Bei der Gemeinderatssitzung in Hohenhameln am Donnerstagabend ging es unter anderem über die Umgestaltung und Sanierung von Teilbereichen des Zimmerplatzes. Ein weiterer Punkt war eine Vereinbarung mit der Generationenhilfe Börderegion, die künftig die Fahrten für Senioren übernehmen soll.

18.06.2017

Am vergangenen Samstag waren Mitglieder der CDU Hohenhameln in Helmstedt, um sich dort mit dem Bürgermeister der Stadt, Wittich Schobert (CDU), über kommunalpolitische Themen auszutauschen. Die Reise wurde wieder vom Ehrenvorsitzenden der CDU Hohenhameln, Heinrich Potesta, organisiert.

17.06.2017
Anzeige