Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Vandalismus beim TSV Mehrum: Mehrere Schäden auf dem Sportplatz
Kreis Peine Hohenhameln Vandalismus beim TSV Mehrum: Mehrere Schäden auf dem Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 04.09.2016
Sportplatz des TSV Mehrum: Heinz Heuer (TSV, v.l.), Ortsbürgermeister Jens Böker und Eric Troppenhagen (JGM) zeigen die verursachten Schäden. Quelle: dn
Anzeige

Das Zelt ist noch wegen des zurückliegenden Sportfests aufgebaut und soll demnächst gereinigt und imprägniert werden. Nun steht an der Seite mit einem wasserfesten Stift unter anderem „JGM = Nazis“ geschrieben. Eric Troppenhagen, zweiter Vorsitzender der Junggesellschaft, vermutet: „Das glauben die wahrscheinlich, da unsere Vereinsfarben Schwarz, Weiß und Rot sind.“ Die Farben stammen noch aus der Gründerzeit des Vereins im 19. Jahrhundert und haben mit dem Nationalsozialismus nichts zu tun. „Wir sind absolut unpolitisch und distanzieren uns von jeder Form des Extremismus“, betont Troppenhagen.

Weiterhin zerstachen die Täter eine auf dem Sportplatz liegende Sprungmatte. Heinz Heuer, Vorsitzender des TSV, erstattete bereits Anzeige gegen Unbekannt. „In den letzten zwei Jahren sind Fälle dieser Art schon mehrmals vorgekommen“, erklärt Heuer. Am Häuschen auf dem Sportplatz steckten die Täter schließlich noch einen Müllsack in Brand. „Wir hatten Glück, dass das Gebäude kein Feuer gefangen hat“, so der TSV-Vorsitzende. dn

Ortsbürgermeister Jens Böker sind noch weitere Vandalismus-Schäden aus dem gleichen Zeitraum bekannt: Zum Beispiel sei der Ortstratskasten zugeklebt worden. „Bei der nächsten Ratssitzung werde ich die Verwaltung bitten, Anzeige zu erstatten. Derartige Sachbeschädigung kam schon öfter vor. Es muss langsam ein Ende haben“, sagt Böker.

Hohenhameln. Fast ein Jahr hat es gedauert, doch nun ist sie fertig: die Chronik der Zuckerfabrik Clauen. „Im Oktober 2015 haben wir mit dem Heimatverein Hohenhameln zusammengesessen und beschlossen, die Geschichte der Fabrik zu veröffentlichen“, erinnerte sich Wilhelm Hilker, der Hauptinitiator des Buches, gestern bei der Vorstellung für die Presse.

31.08.2016

Stedum. Über den neuen Entwurf des Brandschutzkonzepts des Recyclingzentrum Stedums, macht sich die Bürgerinitiative (BI) für Umweltschutz in der Gemeinde Hohenhameln sorgen.

27.08.2016

Hohenhameln. Bergen, Retten, Löschen, Schützen: Das sind die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr. Aber kann das denn jeder so einfach, der sich gesellschaftlich engagieren möchte? „Nein,“ sagt Norbert Frank, Ausbildungsleiter der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Hohenhameln.

22.08.2016
Anzeige