Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Unfallfahrzeug war weder angemeldet noch versichert
Kreis Peine Hohenhameln Unfallfahrzeug war weder angemeldet noch versichert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 15.03.2019
Zu einem Unfall bei Stedum-Bekum wurden Polizei und Feuerwehr am Donnerstagabend gerufen. Quelle: dpa
Stedum-Bekum

Zu einem Unfall mit etwas kuriosen Begleitumständen wurden freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Hohenhameln am Donnerstag in den frühen Abendstunden gerufen: Das verunglückte Fahrzeug war nicht angemeldet und nicht versichert und offenbar gegen den Willen des Besitzers für eine Probefahrt genutzt worden.

Drei Ortswehren rückten aus

Alarmiert wurden nach Angaben des Feuerwehr-Sprechers Sebastian Haupt die Ortswehren Stedum-Bekum, Hohenhameln und Mehrum um 18.01 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

„Die Einsatzkräfte fanden am Ortseingang einen nicht gekennzeichneten Kia Carnival im Graben liegend vor, in dem sich aber glücklicherweise keine eingeklemmten Personen befanden“, schildert Haupt die Situation, mit der sich die Feuerwehrleute konfrontiert sahen.

Unerlaubte Probefahrt

Nach Haupts Informationen hat ein aus der Region Hannover stammender älterer Mann mit dem nicht gekennzeichneten und nicht versicherten Fahrzeug eines Stedum-Bekumers entgegen dessen Anweisungen eine Probefahrt unternommen. Bei einem Wendemanöver sei er im Straßengraben gelandet.

„Den Hannoveraner erwartet laut Polizei eine Strafanzeige, da er ein Fahrzeug unangemeldet und ohne Versicherungsschutz im Straßenverkehr führte“, sagt Haupt. Um die Bergung seines Wagens müsse sich der Halter nun auf eigene Kosten kümmern.

36 Feuerwehrleute im Einsatz

„Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle während der Unfallaufnahme und konnte den Einsatz nach einer halben Stunde beenden“, berichtet der Sprecher. Im Einsatz waren die Wehren Stedum-Bekum, Hohenhameln und Mehrum mit sechs Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften, außerdem Polizei und Rettungsdienst.

Von Kerstin Wosnitza

Für den Erhalt des Mehrumer Hallenbads hat sich jetzt die Arbeitsgemeinschaft der Sport- und Schützenvereine (Sport AG) innerhalb der Gemeinde Hohenhameln ausgesprochen. In einem offenen Brief rufen die Mitglieder die Bürger zur Unterstützung auf.

17.03.2019

Neues vom geplanten Dorfladen in Bierbergen: Die Bauvoranfrage beim Landkreis Peine sei nun gestellt, wie Almuth Sprengel von der Dorfladen-Initiative mitteilte. Entstehen soll der Laden nach aktuellem Stand in den Räumen ihrer jetzigen Praxis für Physiotherapie an der Dreschereistraße. Zudem sind einige Veranstaltungen geplant.

14.03.2019

In der Gemeinde Hohenhameln hängen derzeit Flugblätter gegen das Bürgerbegehren zur Schließung des Hallenbads Mehrum aus. Von öffentlichen Gebäuden mussten diese jetzt entfernt werden, die Anweisung dazu kam von der Kommunalaufsicht.

15.03.2019