Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Unfall am „Deutschen Kaiser“
Kreis Peine Hohenhameln Unfall am „Deutschen Kaiser“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 30.05.2018
Die Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Quelle: dpa
Equord

Zu einem Unfall kam es am Mittwoch, um 8.30 Uhr, auf der Kreuzung B 494 / L 413, am sogenannten „Deutschen Kaiser“. Bei der Karabolage wurden drei Personen leicht verletzt. Ein 83-jähriger Pkw-Fahrer aus Hohenhameln wollte von Equord kommend nach links in Richtung Hofschwicheldt abbiegen.

Fahrer nahm junger Frau die Vorfahrt

Hierbei übersah er den entgegenkommenden, vorfahrtberechtigten Pkw einer 23-jährigen Ilsederin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Neben dem 83-Jährigen, wurden auch zwei 50 und 49 Jahre alte Mitfahrer der Ilsederin leicht verletzt. Die 23-Jährige, sowie ein vier Jahre altes Kind blieben unverletzt.

Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrbahn in Richtung Hofschwicheldt musste für Bergungsarbeiten für circa eine Stunde gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10 000 Euro.

Von Bernd Dukiewitz

Kinder und Senioren, die die B 494 am Ortsausgang Hohenhamelns Richtung Stedum überqueren wollen, um zum Einkaufszentrum zu gelangen, sieht Einwohnerin Barbara Pürschel gefährdet. Denn dort gilt Tempo 70. Sie fordert eine Fußgängerampel oder zumindest eine Geschwindigkeitsreduzierung.

28.05.2018

Autofahrer müssen sich ab dem 1. Juni auf längere Fahrtzeiten auf der A 2 in Richtung Dortmund einrichten. Die Fahrbahndecke wird bis zum Kreuz Hannover Ost erneuert.

25.05.2018

Eigentlich auf dem Weg nach Holland zur Tulpenblüte, machte nun eine polnische Reisegruppe Halt in Soßmar und traf außerdem den Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, im Reichstag in Berlin.

25.05.2018