Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Unbekannte überfielen Bierbergenerin zweimal hintereinander

73-Jährige nach Überfall schwer verletzt Unbekannte überfielen Bierbergenerin zweimal hintereinander

Eigentlich wollte Regina Rehbock aus Bierbergen nur in Hildesheim einkaufen gehen - doch wurde sie dort in der Innenstadt gleich zweimal von Unbekannten angegriffen, die es auf ihren Rucksack abgesehen hatten. Aufgrund beherzt einschreitender Passanten konnten die Täter der Bierbergenerin jedoch nichts entwenden.

Voriger Artikel
Autofahrer (19) schleuderte gegen Wohnhauswand
Nächster Artikel
Erste Besitzer von sichergestelltem Diebesgut sind gefunden

Regina Rehbock aus Bierbergen wurde in Hildesheim Opfer von gleich zwei Überfallversuchen.

Quelle: Dennis Nobbe

Bierbergen/Hildesheim. Der Vorfall ereignete sich bereits am 2. Januar, angezeigt wurde er jedoch erst deutlich später. Nach dem Einkauf ging Regina Rehbock in Richtung des Parkplatzes am Novotel in Hildesheim, wo sie ihr Auto abgestellt hatte. In der Bahnhofsallee lief sie an einigen jungen Männern vorbei. „Dann hörte ich schnelle Schritte hinter mir, plötzlich zog jemand an dem Riemen meines Rucksacks“, sagt die 73-Jährige.

„Daraufhin drehte ich mich um und blickte einem jungen Mann direkt ins Gesicht.“ Diesen schätzt sie auf ungefähr 20 Jahre. Er habe einen ungepflegten Eindruck gemacht, sei etwa 1,80 Meter groß, habe einen stoppeligen Bart gehabt, vermutlich fehlte ihm ein Schneidezahn. Sein Erscheinungsbild soll südländisch gewesen sein. Der Mann gehörte wahrscheinlich zu einer Gruppe von sechs bis sieben junger Erwachsener, die teilweise mit Jogginghose und Kapuzenjacken bekleidet waren und sich zuvor in der Wallstraße aufgehalten hatten.

Nachdem Regina Rehbock „Was soll das denn?“ rief, kamen drei Fußgänger zur Hilfe, die Täter ließen daraufhin von ihr ab. Sie setzte ihren Weg zum Parkscheinautomaten fort. „Als ich vor diesem stand, zog wieder jemand an meinem Rucksack“, schildert Rehbock. Die Person war aus dem angrenzenden Gebüsch gekommen. Dahinter stand ein weiterer Mann, einer von ihnen sagte etwas Unverständliches. „Da rief ich laut um Hilfe“, so die Rentnerin. Zwei Passanten wurden auf sie aufmerksam und eilten herbei, die Täter entfernten sich daraufhin. Es soll sich wahrscheinlich um andere Personen gehandelt haben als zuvor.

Aufgeregt lief Regina Rehbock zu ihrem Auto, dabei stolperte sie in Panik, stürzte gegen das Fahrzeug und dann zu Boden. Dabei schlug sie sich mehrere Zähne aus, ihre Brillengläser zerbrachen. Ihren Helfern möchte sie danken: „Das ist mir wichtig. Sie haben Courage bewiesen, so etwas ist nicht selbstverständlich.“

  • Die Polizei bittet die Personen, die der Frau zu Hilfe eilten, sich unter der Telefonnummer 05121/939115 zu melden. Außerdem werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf die Täter geben können.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Attacke auf Bierbergenerin
Laut Phantombild soll der Täter so ausgesehen haben: Regina Rehbock aus Bierbergen wurde am 2. Januar in Hildesheim überfallen.

Die Ermittler der Hildesheimer Polizei hoffen durch das Veröffentlichen eines Phantombildes auf Hinweise aus der Bevölkerung auf einen Räuber, der am 2. Januar 2017 um kurz nach 16.30 Uhr auf der Hildesheimer Wallstraße versucht hat, Regina Rehbock (73) aus Bierbergen den von ihr mitgeführten Rucksack zu entreißen (PAZ berichtete).

mehr
Mehr aus Hohenhameln
7a85f416-d829-11e7-9deb-d9e101ec633c
Erster Schnee im Peiner Land

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag hatte sich eine dicke Schneedecke über das Peiner Land gelegt. Hier gibt es die besten Schnappschüsse...

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr