Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trio Giocoso trat in Hummers Kultursalon auf

Hohenhameln Trio Giocoso trat in Hummers Kultursalon auf

Soßmar. Ein klassisches Konzert der Extraklasse fand Samstagabend in Hummers Kultursalon in Soßmar statt. Rund 40 Gäste erlebten eine mitreißende Darbietung des Trio Giocoso aus Hildesheim mit Werken von Bach, Mozart, Villa-Lobos und weiterer Komponisten.

Voriger Artikel
40 Jahre Kindergarten Equord:Kinder lachten, sangen und tanzten
Nächster Artikel
Fast 40 Besucher bei der Vernissage: Nachwuchskünstler eröffneten ihre Ausstellung im Rathaus

Rund 40 Gäste waren zum Konzert in den Kultursalon gekommen.

Gerhard Hummer begrüßte seine Gäste: „Wir haben an diesem Abend zum ersten Mal ein Bläsertrio hier. Allerdings besteht dieses Trio heute aus vier Musikern“.

Das Trio Giocoso besteht aus Brigitte Brugger an der Flöte, Klarinettistin Christian Brugger und Elena Pechuán am Fagott. Alle drei sind Mitglieder der Philharmonie des Theater für Niedersachsen und blicken auf eine reiche Konzerterfahrung zurück.

Gast-Oboist Juan Pechuan Ramirez, der ein Jahr im Londoner Symphonic Orchestra spielte und im Januar 2014 Solo-Oboist an der deutschen Oper in Berlin wurde, ergänzte das Trio. Brigitta Brugger führte durch das Programm, sagte die einzelnen Stücke an und gab den Gästen in Soßmar einige Informationen zu diesen mit auf den Weg.

Zur Historie: Vor 22 Jahren hat Gerhard Hummer seinen Salon eröffnet. „Seitdem waren Künstler aus 33 Nationen hier und es sind über 7000 Besucher die Treppen herauf und hinunter gegangen“, berichtet Eigentümer und Namensgeber Hummer. Einige Gäste kommen seit Jahren regelmäßig zu den Konzerten. Denn sie wissen, dass es immer etwas Besonderes gibt.

chi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
2abc8bd6-0ced-11e8-8332-96ef61374589
PAZ-Fotoaktion

Hier sind die schönsten Peine-Fotos von unseren Lesern.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr