Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln TSV Mehrum feierte sein Sportfest
Kreis Peine Hohenhameln TSV Mehrum feierte sein Sportfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 18.09.2017
Mehr als 50 Teilnehmer feierten beim TSV Mehrum. Quelle: Privat
Mehrum

Insgesamt nahmen 51 Teilnehmer an dem Sportfest teil. Auch Nicht-Leichtathleten haben an den Leichtathletik-Wettkämpfen teilgenommen und gute Platzierungen erreicht. Das ergab ein tolles Miteinander mit anschließendem Mitmach-Parcours. Die Attraktion schlechthin war die Gokart-Bahn.

Die Spezialität des TSV Mehrum ist es, die Einzelwertungen der Altersklassen zu normieren und daraus dann den Gesamtsieger zu küren. Den ersten Platz belegte zum dritten Mal in Folge Mika Bendorf (acht Jahre) bei den männlichen Teilnehmern, bei den Mädchen Christina Feutl (sechs Jahre).

Bei den Wettkämpfen stachen besonders Mitglieder der Familie Bauer hervor. Georg Bauer (1996) und seine Schwester Hannah Bauer (1994) ließen der  Konkurrenz keine Chance und sicherten sich die Titel Vereinsmeister 2017. Doch der Abstand zur Konkurrenz wird kleiner.

Bei den Mädchen holen die jungen Talente Kimberly Querndt (2005) als Vize-Vereinsmeisterin, die Zwillinge Dilara und  Ilayda Alkan (2007) sowie Marie Berghoff, Melissa Otto (2008) und Neele Kleinert (2010) kräftig auf.

Auch der männliche Schwimmernachwuchs stach bei den Vereinsmeisterschaften heraus, unter anderem Simon Landauer (2006), Bryan Martin (2008) und die Brüder Ole (2010) und Lasse Tyburski (2008).

Die Minis in den Jahrgängen 2011 uns 2012 dürfen natürlich auch nicht vergessen werden: Marlene, Ida, Finn, Maximilian und Luisa haben ihre Starts bei den Vereinsmeisterschaften wie kleine Profis absolviert.

Von Bernd Dukiewitz

Hohenhameln Kooperation zwischen Gemeinden - Hohenhameln und Ilsede bilden gemeinsam aus

Ein Schwimmbad ohne Bademeister ist schwer vorstellbar. Marco Schimpf hat sich entschieden, diesen Beruf zu erlernen, dessen korrekte Bezeichnung „Fachkraft für Bäderbetriebe“ lautet. Das Besondere an seiner Ausbildung ist, dass die Gemeinden Hohenhameln und Ilsede dabei kooperieren: Schimpf arbeitet sowohl im Hallenbad Mehrum als auch im Freibad am Bolzberg in Gadenstedt.

16.09.2017

Für eine mögliche IGS in Hohenhameln gibt es einen breiten Konsens: Schulleitungen, Kollegien und Elternvertretungen der Haupt- und Realschule, aber auch Bürgermeister Lutz Erwig und der Rat der Gemeinde stehen geschlossen für den Erhalt des Schulstandortes Hohenhameln durch die Einführung einer Integrierten Gesamtschule (IGS).

14.09.2017

Zu einer Info-Veranstaltung zur möglichen Integrierten Gesamtschule in Hohenhameln hatte der Landkreis Peine am Montagabend in die Mensa des Schulzentrums eingeladen. Knapp 70 Personen waren gekommen.

16.09.2017