Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Spende für die Jugendfeuerwehr Soßmar: 3500 Euro von der Mundstock-Stiftung
Kreis Peine Hohenhameln Spende für die Jugendfeuerwehr Soßmar: 3500 Euro von der Mundstock-Stiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 10.02.2014
Über Zelt und Küchenutensilien freuten sich die jungen Helfer der Jugendfeuerwehr Soßmar. Quelle: oh
Anzeige

Etwa 25 Jugendliche finden in dem neuen Zelt Platz. Das konnten die Nachwuchs-Feuerwehrleute beim Probesitzen während der offiziellen Übergabe schon einmal testen. Damit nicht genug: Für die gesamte Gemeindejugendfeuerwehr Hohenhameln, zu der die Gruppen in Soßmar und in Mehrum zählen, gab es außerdem ergänzende Küchenutensilien. Denn die Dienste der Jugendfeuerwehr drehen sich nicht immer nur um Feuerwehr-Themen: „Auch Fahrten und Lager gehören zum Beispiel mit zum Programm“, sagte Gemeindefeuerwehr-Sprecher Dennis Söhlke. Die Freude über die Spende der Erich-Mundstock-Stiftung ist groß, „schließlich wird das Campieren nun luxuriöser“.

Der Gegenwert der Spende liegt bei mehr als 3500 Euro. „Unserem Stifter Erich Mundstock lag seine Heimat immer am Herzen“, sagte Sarah Mundstock, die die Spende überbrachte. Und eine besondere Verbindung habe ihr Großvater immer zu Kindern und Jugendlichen der Jugendfeuerwehren gehabt. „Diesen Wunsch möchten wir in unserer Stiftungsarbeit natürlich weiterverfolgen“, betonte das Stiftungsvorstands-Mitglied.

Das neue Zelt kann vielfach eingesetzt werden, beschreibt Söhlke: „Es hat flexible Trennwände und kann zum Beispiel in einen Schlafbereich für Jungen oder Mädchen und einen kleinen Aufenthaltsbereich aufgeteilt werden.“ Das vorherige Zelt der Soßmarer Jugendfeuerwehr sei bereits mehr als 30 Jahre alt gewesen. Zur Spende gehören zwei Hockerkocher, Töpfe, Schöpfkellen, Siebe, Schneidebretter, Pfannenwender, eine Warmhaltebox und weitere Küchenutensilien.

Während die Brandschützer von morgen bei Getränken und Kuchen das aufgebaute Zelt einweihten, unterhielten sich die Feuerwehrbetreuer mit Sarah Mundstock über die Jugendarbeit. „Ich war begeistert zu sehen, wie viele Jugendliche in der Feuerwehr aktiv sind“, sagte Mundstock. „Das fördern wir sehr gerne.“

js

Gleich in mehreren Fällen von Brandstiftung ermittelt zurzeit die Polizei in der Gemeinde Hohenhameln. Am Sonntagnachmittag brannte es in Harber. In der Nacht zu Montag musste die Freiwillige Feuerwehr aus Equord ausrücken.

10.02.2014

Mehrum. Ortsbürgermeister Jens Böker begrüßte am Sonnabend mehr als 130 Mehrumer bei der Gemeindeversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Mehrum. Die Mehrumer Bogenschützen umrahmten das Programm musikalisch.

09.02.2014
Hohenhameln Interview mit Gemeindebrandmeister Günther Becker - „Ein anstrengendes Jahr für die Feuerwehr“

Hohenhameln. Ein ereignisreiches und anstrengendes Jahr liegt hinter den knapp 400 Freiwilligen der neun Ortsfeuerwehren der Gemeinde. In der PAZ wirft Gemeindebrandmeister Günther Becker einen Blick auf das vergangene Jahr und wagt einen Ausblick auf 2014.

07.02.2014
Anzeige