Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Schnelles Internet steht in den Startlöchern
Kreis Peine Hohenhameln Schnelles Internet steht in den Startlöchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 31.01.2019
Zahlreiche interessierte kamen zur Gemeindeversammlung ins Mehrzweckgebäude Quelle: Nicole Laskowski
Soßmar

Einen Rückblick auf das vergangene Jahr und eine Vorausschau auf anstehende Projekte bekamen die Besucher der Gemeindeversammlung im Mehrzweckgebäude. Ortsbürgermeister Jürgen Könnecker und Bürgermeister Lutz Erwig berichteten über die wichtigsten Ereignisse aus Ort und Gemeinde.

Verkehrsleitung war Thema

Könnecker nahm zunächst Bezug auf bauliche Maßnahmen in der Ortschaft und bemängelte, dass die Sanierung der L477-Jägerstraße immer wieder vom Land verschoben werde. Problem sei auch der LKW-Verkehr zur Zuckerfabrik. „Ich habe jetzt zur Entlastung der Ortschaft Soßmar vorgeschlagen, die Brücke an der Kläranlage über den großen Graben für LKW zu erneuern. Damit könnte der Verkehr Richtung Adenstedt auch über Neu Oedlum und Oedlum fahren. Somit würde der Ortskern erheblich entlastet“, erklärte Könnecker.

Weitere Baumaßnahmen stehen am Mehrzweckgebäude an, das eine Behindertentoilette und nach Möglichkeit auch ein neues Dach bekommen soll. Das schnelle Internet stehe in den Startlöchern. Die Leerrohre werden derzeit verlegt.

Abschließend wies Könnecker noch auf den Aktionstag „Müll in der Landschaft“ hin, der in diesem Jahr am 30. März stattfindet.

Aus der Arbeit des Gemeinderates berichtete Christian Strübe, der vor allem auf die vermehrten Kosten seit der Beitragsfreiheit in Kindertagesstätten, aber auch auf die geplante Sanierung des Rathausplatzes sowie die Diskussion über das Hallenbad Mehrum und die damit verbundenen Unstimmigkeiten einging.

Bürgermeister Erwig berichtete aus der Gemeinde

Bürgermeister Erwig griff den Faden auf und drückte seine Verwunderung darüber aus, dass Ratsherr Heiner Goldbeck die Sanierung des Rathausplatzes zunächst befürwortet hatte, nun aber, wie auch zur Schließung des Hallenbades ein Bürgerbegehren anstrebe, das die Sanierung verhindern soll.

Zum Haushalt hatte Erwig die aktuellen Zahlen parat. Insgesamt liegt die Verschuldung bei rund sechs Millionen Euro. Kostentreiber seien nach wie vor die Kindertagesstätten, aber auch der Gebäudeunterhalt sowie die Sicherung der Infrastruktur.

Von Nicole Laskowski

Armin Fieber ist seit diesem Jahr der neue Geschäftsführer des Kraftwerks Mehrum. Im Gespräch mit der PAZ erzählt er von seinem bisherigen Werdegang, seinen interessanten Hobbys und seiner Einschätzung zur Zukunft des Kraftwerks.

27.01.2019

Etwa 80 Badegäste zwischen 20 und 80 Jahren probierten am Sonntag zwei Stunden lang im Hallenbad ganz unterschiedliche Fitness-Angebote aus. Über eine Wiederholung des Angebots wird bereits nachgedacht.

25.01.2019

Auszeichnung für die Generationenhilfe Börderegion in Hohenhameln: Zwölf der Mitglieder erhielten jetzt von Landrat Franz Einhaus eine Ehrenamtskarte.

24.01.2019