Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Seifenkistenrennen bei Bründelfete
Kreis Peine Hohenhameln Seifenkistenrennen bei Bründelfete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.09.2016
Die Fundsachenversteigerung und das Seifenkistenrennen (Foto) waren Höhepunkte bei der Bründelfete in Hohenhameln. Quelle: cw

„Wir haben hier fünf Seifenkisten zur Verfügung. Es ist eine tolle Sache, dass 24 Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren aus der gesamten Gemeinde an dem Rennen teilnehmen“, freute sich Ulrich Dornbusch, Sprecher von den Hohenhamelner Bauhandwerksmeistern, die das Rennen organisierten.

„Die Kisten stellen Sponsoren zur Verfügung“, so Dornbusch weiter. Zwei Wochen haben die Sponsoren mit den Mannschaften an ihren Renngefährten geschraubt und gebohrt. Am Freitag wurden erste Aufwärmrunden und Testzeiten gefahren, bevor es Samstag endlich losgehen konnte.

Ganz professionell spielte sich das Rennen ab: „Wir haben hier elektrische Zeitmessgeräte am Start und Ziel, die miteinander vernetzt sind“, erklärte Dornbusch. Gewonnen hat das Team „Auszeit“ aus Ohlum. Für das Team ging auch Lea Artel an den Start, die zugleich die beste und schnellste Fahrerin des Tages war.

Doch nicht nur das Seifenkistenrennen war ein Höhepunkt, auch die Versteigerung von Fundsachen aus der Gemeinde Hohenhameln fand großen Anklang. Fahrräder, Spielzeuge und Kleidung fanden neue Besitzer.

Bei der Bründelfete war für jeden etwas dabei: Kinderschminken, Flammkuchen, Zuckerwatte, Ponykutschenfahrten und vieles mehr. „Hier präsentiert sich jeder Verein aus der Ortschaft Hohenhameln. Voraussetzung war, dass etwas für die Kinder angeboten wird“, so Ortsratsmitglied und Mitorganisator Wolfgang Doms.

Musikalisch bereichert wurde das Fest von dem örtlichen Männergesangverein, von der „Undercover Band“ aus Sarstedt sowie von dem Spielmannszug Olympia aus Peine. „Ein großes Dankeschön geht an die Firma Deppe, die uns die Bühne kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, und an Margot Prinz, die die Kutschfahrten anbietet“, sagte Doms.

cw

Vandalismus auf der Sportanlage des TSV Mehrum: Unbekannte Täter zündeten vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den Mülleimer am Geräte- und Umkleideraum an und zerstachen eine Hochsprungmatte. Außerdem beschmierten sie das TSV-Zelt mit Parolen, die sich gegen die Junggesellschaft Mehrum (JGM) richten.

04.09.2016

Hohenhameln. Fast ein Jahr hat es gedauert, doch nun ist sie fertig: die Chronik der Zuckerfabrik Clauen. „Im Oktober 2015 haben wir mit dem Heimatverein Hohenhameln zusammengesessen und beschlossen, die Geschichte der Fabrik zu veröffentlichen“, erinnerte sich Wilhelm Hilker, der Hauptinitiator des Buches, gestern bei der Vorstellung für die Presse.

31.08.2016

Stedum. Über den neuen Entwurf des Brandschutzkonzepts des Recyclingzentrum Stedums, macht sich die Bürgerinitiative (BI) für Umweltschutz in der Gemeinde Hohenhameln sorgen.

27.08.2016