Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Schulausfall wegen Lehrermangels: Das sagt die Landesschulbehörde
Kreis Peine Hohenhameln Schulausfall wegen Lehrermangels: Das sagt die Landesschulbehörde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 04.09.2018
Der Raum einer sechsten Klasse blieb am Freitag leer: Die Schüler hatten schulfrei, weil an der Schule Lehrer fehlen. Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Hohenhameln

In Niedersachsen fehlen Lehrer – betroffen vom Mangel ist auch die Hauptschule Hohenhameln. Dort ist das Problem so extrem, dass am Freitag für eine sechste Klasse sogar komplett der Unterricht ausgefallen ist (PAZ berichtete). Jetzt hat die Landesschulbehörde dazu Stellung genommen.

„Von sechs abgeordneten Lehrkräften sind inzwischen drei an der Schule. Heute können alle Klassen unterrichtet werden“, teilte die Sprecherin der Landesschulbehörde, Bianca Schöneich, am Montag auf Anfrage mit.

„Pflichtunterricht ist gesichert“

Die Abordnungen der übrigen drei versprochenen Lehrkräfte würden schnellstmöglich in die Wege geleitet, so dass man in der Behörde davon ausgehe, dass diese voraussichtlich bis Mitte der Woche ihren Dienst an der Hauptschule Hohenhameln antreten können. „Damit ist die Schule ausreichend versorgt, der Pflichtunterricht ist gesichert“, sagt Schöneich.

Für die rechtssichere Abordnung von Lehrkräften für ein Schuljahr sei ein aufwendiger Prozess erforderlich: „Nachdem wir ermittelt haben, welche Schulen Abordnungen benötigen und welche Schulen unterstützen können, bitten wir die betreffenden Schulen, sich abzustimmen. Die unterstützende Schule nennt uns im Anschluss die Namen der Lehrkräfte, die sich bereit erklärt haben, die andere Schule zu unterstützen“, erklärt die Sprecherin das Prozedere.

Daraufhin werde eine Vorlage gefertigt, über die zunächst der Schulbezirkspersonalrat und dann in einem weiteren Schritt der Schulpersonalrat abstimmt.

„Erst nach Zustimmung dieser beiden Gremien können wir die Verfügungen für die Abordnungen fertigen und die beiden Schulen informieren. In Einzelfällen kann es bei diesem Prozess an einigen Stellen zu Verzögerungen kommen – so wie an der Hauptschule Hohenhameln“, macht Schöneich deutlich.

Die betroffene sechste Klasse habe für den Tag des Unterrichtsausfalls Aufgaben für zu Hause bekommen. Eine Betreuung der Schüler, die nicht zu Hause bleiben konnten, sei sichergestellt gewesen.

Unterrichtsausfall nur in Ausnahmefällen

Nichtsdestotrotz sei ein ganztägiger Unterrichtsausfall eine Maßnahme, zu der Schulen nur in absoluten Ausnahmefällen greifen sollten. „Die Hauptschule Hohenhameln hat uns vor der Entscheidung für den Unterrichtsausfall nicht kontaktiert. Eine Beratung durch das schulfachliche Dezernat über eventuelle Alternativen zum Unterrichtsausfall konnte somit nicht erfolgen“, sagt Schöneich abschließend.

Von Kerstin Wosnitza

Gleich zweimal mussten die Hohenhamelner Feuerwehren in der Nacht von Samstag auf Sonntag ausrücken: Sowohl bei Groß Lobke im Kreis Hildesheim als auch bei Equord hatten sich Verkehrsunfälle ereignet. Es musste ein schwer verletzter Fahrer befreit werden, an der anderen Unfallstelle hingegen war das Fahrzeug zunächst verlassen.

02.09.2018

Hummels Kultursalon präsentiert passend zu seinem 25-jährigen Jubiläum sein neues Programm. Einige begabte Musiker spielen ab Ende September vielversprechende Konzerte in Soßmar. Vom Klavier über Cello und Violine bis hin zur Klarinette wird ein breites musikalisches Repertoire für die Besucher geboten.

02.09.2018

Vom Lehrermangel in Niedersachsen besonders betroffen ist derzeit die Hauptschule Hohenhameln. Dort wurde das Problem so groß, dass am Freitag für eine sechste Klasse sogar komplett der Unterricht ausgefallen ist.

04.09.2018