Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Schlüte AG feiert 40-jähriges Bestehen

Mehrum Schlüte AG feiert 40-jähriges Bestehen

Viel mehr als bloß ein Gewässer ist die Schlüte in Mehrum: Schon die Eltern kümmerten sich um den Erhalt des Dorfteiches, nun sind es die Söhne und Enkel. Ein Grund, warum Ekhard Wenzel keine Zweifel am Fortbestand jener Arbeitsgemeinschaft hat, die die Pflege des Teiches zu ihrer Aufgabe erkoren hat. Heute kann die Schlüte AG auf ihr 40-jähriges Bestehen zurückblicken.

Voriger Artikel
Projektchor sang flotte Lieder zum Geburtstag
Nächster Artikel
Spielhallen-Überfälle: Täter muss fünf Jahre in Haft

Die Aktiven der Schlüte-AG mit Bürgermeister Lutz Erwig (3.v.r.). Die Gründungsmitglieder Jürgen Walter, Paul Walter und Günter Hesse (v.v.l.) wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
 

Quelle: privat

Mehrum.  „Die Schlüte ist nicht nur ein Feuerlöschteich. Sie ist Naherholungsort, Naturparadies und im Winter sogar Austragungsort legendärer Eishockeyspiele“, sagt Ekhard Wenzel, Sprecher der Schlüte AG, schmunzelnd. „Ich bin in Mehrum geboren und aufgewachsen, an der Schlüte habe ich – gerade im Winter – einen Teil meiner Freizeit verbracht und bin dann gern in die Arbeitsgemeinschaft eingetreten, um meinen Beitrag zu Erhaltung dieses Gewässers beizusteuern.“

Die Schlüte AG wurde 1977 nach der Sanierung des Dorfteiches auf Initiative des Ortsrates gegründet. Seitdem kümmern sich deren Mitglieder – damals wie heute um die 20 Personen – um die Pflege des Gewässers und der Böschung. Aber nicht nur das: Zäune und Treppen wurden angelegt, Büsche und Bäume angepflanzt, Rundwege begehbar gemacht und Ruheplätze für Spaziergänger geschaffen.

So machen die älteren Mehrumer auf ihren Runden zu Fuß gern eine Pause auf den Bänken am Teich – am liebsten in der „Rosenecke“.

Auch junge Familien besuchen das Gewässer gern, denn dort können Fische, aber auch Eichhörnchen, Wildenten mit ihren Jungen, Fischreiher und sogar Eisvögel beobachtet werden. Im vergangenen Jahr war zum Leidwesen der Schlüte AG über einen Rückstau im Wasserablauf eine Bisamrattenfamilie dort heimisch geworden. „Diese ist aber Gott sei Dank wieder abgezogen“, sagt Wenzel.

Er ist sich sicher: „Die Schlüte AG wird wahrscheinlich nie aufgelöst, da mittlerweile von etlichen ehemaligen und noch aktiven Mitgliedern Söhne und Enkel vertreten sind.“ Es sei denn, die Schlüte verschlamme weiterhin und werde nie mehr entmoort.

Von Mirja Polreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hohenhameln

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

bcc30a18-cd3d-11e7-8528-98cdac4f9608
Messe in der Gebläsehalle Groß Ilsede

Viele Peiner waren zur Messe nach Ilsede gekommen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr