Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Rüben-Kampagne: Landwirte werben um Verständnis
Kreis Peine Hohenhameln Rüben-Kampagne: Landwirte werben um Verständnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 06.11.2017
Landwirte und Lkw-Fahrer freuen sich über die gelungenen Aufkleber, die um Verständnis für die Einschränkungen durch Rübentransporte werben sollen. Quelle: Privat
Anzeige
Clauen

„Einige Autofahrer reagieren genervt und gestresst auf die Lkw und lassen sich zu waghalsigen Überholmanövern hinreißen“, heißt es in einer Landvolk-Pressemitteilung. In Braunschweig möchte nun ein Transportunternehmen mit großen Aufklebern am Heck der Lkw die Autofahrer daran erinnern, dass die Transporte der Versorgung mit Lebensmitteln dienen.

„Uns ist es wichtig, den Verbraucher über die anfallenden Arbeiten in der Landwirtschaft aufzuklären und den Bezug zwischen landwirtschaftlichen Erzeugnissen und fertigen Lebensmitteln im Supermarkt herzustellen“, sagt Niels Pelka, Landwirt aus Wolfenbüttel. Und der Hohenhamelner Landwirt Arnd-Kristian Lauenstein fügt hinzu: „Diese Aufkleber sind die erste Aktion unseres Arbeitskreises Öffentlichkeitsarbeit im Landvolk Braunschweiger Land, mit dem wir unseren Mitbürgern die Zusammenhänge unserer täglichen Arbeit näherbringen möchten.“ Man sei offen für den Dialog mit dem Verbraucher.

In Niedersachsen werden seit Mitte September Zuckerrüben geerntet und in die Zuckerfabriken nach Uelzen, Clauen, Schladen und Nordstemmen gefahren. Starke Regenfälle zu Beginn der Kampagne hatten das Roden, Aufladen und Abfahren der Rüben erschwert (PAZ berichtete). Erträge von 80 bis 82 Tonnen je Hektar werden in der Mitte und im Süden Niedersachsens im Verlauf der Kampagne erwartet. Im Norden und Nordosten sind die Ertragserwartungen eher gedämpft.

Von Mirja Polreich

Die Vorfreude des Publikums auf die drei irischen Sänger war schon vor Konzertbeginn am Samstagabend deutlich spürbar. Etwa 300 Musikbegeisterte drängten sich in der fast ausverkauften Hohenhamelner St. Laurentius Kirche und warteten gespannt auf das Eintreffen der „Celtic Tenors“.

09.11.2017

Zu viel Lärm und Stickoxide durch Schwerlastverkehr: In die Diskussion um die Rübentransporter, die die Zuckerfabrik in Clauen beliefern, schaltet sich nun auch die Bürgerinitiative für Umweltschutz in der Gemeinde Hohenhameln ein. Sie fordert Tempo 30 für den Kernort Hohenhameln und ein Fahrverbot für Rübenlaster von 22 bis 6 Uhr.

04.11.2017

Bereits zum 30. Mal fand in der Gemeinde Hohenhameln ein Wirtschaftsgespräch statt. Eingeladen hatten diesmal gemeinsam die Gemeinde Hohenhameln und der Fachbetrieb für Fliesen- und Natursteinverlegung Willi Braatz.

02.11.2017
Anzeige