Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Rosenmontag rückt immer näher: Ab heute gibt es die Eintrittskarten
Kreis Peine Hohenhameln Rosenmontag rückt immer näher: Ab heute gibt es die Eintrittskarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 14.02.2014
Die Oberbürgermeister freuen sich schon auf Rosenmontag. Quelle: A

Oberochse Malte Cavalli trägt nicht nur den schweren Hut mit den zwei Hörnern, sondern auch die Bürde des Organisators. „Die Fastnacht soll weitgehend mit Programm aus dem Dorf oder von uns gestaltet werden“, erläutert Cavalli. Der 43-Jährige, der seit 1999 in Hohenhameln wohnt, trägt noch bis zur Feier am Rosenmontag, 3. März, den Titel Oberochse. „Er ist quasi der Praktikant der Oberbürgermeister“, sagt Wilhelm Hilker, der bereits seit 1992 dem erlesenen Club angehört.

Die Tradition der Gruppe, die alljährlich für die Fastnachts-Sause in Hohenhameln verantwortlich zeichnet, reicht allerdings weitaus länger in die Vergangenheit zurück: Am 1. April 1954 wurde die erste Gemeindeversammlung nach Kriegsende abgehalten, ein Jahr später wurde erstmals am Rosenmontag gefeiert. Was als „einfache“ Männerfastnacht begann, ist heute ein Höhepunkt im Hohenhamelner Veranstaltungskalender und nicht wegzudenken.

In jedem Jahr wird ein neuer Oberochse ernannt, der sich als würdig für die „Mitgliedschaft“ im Oberbürgermeister-Club erweisen muss. Hilker: „Wir sind eine ganz eigenartige Truppe und aus allen Bereichen zusammengewürfelt. Es herrscht eine ganz besondere Harmonie“ - so könne sich der Club immer wieder erneuern und neue Einflüsse dazugewinnen. Tradition werde dennoch großgeschrieben.

Auch in diesem Jahr soll am 3. März wieder traditionell, aber ausgelassen gefeiert werden.

Seit November wurden die Vorbereitungen intensiviert. Zu sehen gibt es Tanz etwa von den Jazz-Tänzern des TSV Clauen/Soßmar oder Musik von den Rottensängern. Auch Gags stehen auf dem Programm. Mit dabei ist unter anderem wieder Jürgen Auerswald, der gewohnt schnippisch in der Bütt sein Bestes geben wird. Das ganze Programm kennen die Oberbürgermeister, nicht aber der Oberochse. Hilker: „Überraschungen müssen sein“ - und das nicht nur für die voraussichtlich rund 350 Besucher.

js

Die Karten gibt es ab heute: Zum Auftakt verkaufen vier Oberbürgermeister von 9 bis 11.30 Uhr Tickets im Papierhaus Haefke. Preis: 12 Euro für einen Platz im Saal, 10 Euro für einen auf der Tribüne.