Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Reifen geplatzt: Sattelzug kippte in den Graben
Kreis Peine Hohenhameln Reifen geplatzt: Sattelzug kippte in den Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 19.04.2017
Der Lastwagen kam bei Hofschwicheldt von der Straße ab, nachdem ein Reifen geplatzt war. Die Feuerwehr und die Polizei sicherten den Unfallort. Quelle: dn
Hofschwicheldt

„Ölspur zwischen Stedum und Schwicheldt“ lautete die Einsatzmeldung für die Ortswehren aus Hohenhameln und Stedum. „Das hörte sich recht harmlos an, die Lage vor Ort stellte sich auf der vielbefahrenen Bundesstraße 494 dann für die Einsatzkräfte doch etwas umfangreicher und komplexer dar“, berichtet Feuerwehr-Sprecher Werner Zimmer.

Der Laster war aus Richtung Peine kommend auf der Bundesstraße unterwegs, als nach Aussage des 28-jährigen Fahrers der linke Vorderreifen platzte. Das Gespann geriet ins Schleudern, kam über die Gegenfahrbahn links von der Straße ab und kippte im Straßengraben um, heißt es im Bericht der Polizei.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatten Mitarbeiter des ebenfalls alarmierten Rettungsdienstes den Fahrer bereits aus dem Führerhaus befreit, berichtet Zimmer. Der Fahrer erlitt einen Schock und wurde vorsorglich zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Peine eingeliefert.

Gemeinsam mit der Polizei sicherten die Feuerwehrleute die Unfallstelle ab. Während die Streifenwagenbesatzung den Verkehr regelte, errichtetete die Feuerwehr eine Ölsperrre im Straßengraben und fing mit Eimern die auslaufenden Betriebsstoffe auf. Bei dem mit 20 Tonnen Mais-Silage beladenen Sattelzug war als Folge des Unfalls der Kraftstofftank aufgerissen.

Einsatzleiter Wolfgang Both forderte die Untere Wasserbehörde an. Auf deren Veranlassung hin müsse der Straßengraben auf einer Länge von 30 Metern ausgekoffert werden, berichtet Zimmer.

Der Lkw wurde durch den Unfall erheblich beschädigt und musste mit einem Kran geborgen werden. Dazu wurde die Bundesstraße von 11 bis gegen 15 Uhr gesperrt. Da es am Morgen auch auf der Autobahn zu einer Sperrung kam, kam es laut Polizei im Umfeld der B 494, die auch als Umleitungsstrecke für die Autobahn ausgeschildert ist, zu Verkehrsbehinderungen.

Die Schadenshöhe beträgt nach ersten vorsichtigen Schätzungen etwa 60 000 Euro.

Drei verletzte Personen mussten nach einem Schornsteinbrand in einem Mehrumer Haus am Karfreitag ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise entstand am Gebäude kein Schaden, weshalb die Polizei schnell abrücken konnte.

17.04.2017

Das Niedersachsenderby ging in Peine in die Verlängerung: Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig haben sich beim Osterfeuer in Hohenhameln eine wüste Prügelei geliefert.

16.04.2017

Um mehr über die Arbeit des Technischen Hilfswerks in Peine zu erfahren, organisierte Hohenhamelns Ortsbrandmeister Lars Kunz kurzerhand einen Besuch seiner Stützpunktwehr in Handorf, wo das THW Peine seinen Sitz hat. 17 Feuerwehrleute aus Hohenhameln machten sich schließlich auf den Weg.

10.04.2017