Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Rathausplatz um „Im Hoken“ sollen aufgewertet werden
Kreis Peine Hohenhameln Rathausplatz um „Im Hoken“ sollen aufgewertet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 23.06.2018
Ungewohntes Bild: Wegen des Wasserschadens im Rathaus tagte der Hohenhamelner Gemeinderat im Dorfgemeinschaftshaus. Quelle: Kerstin Wosnitza
Hohenhameln

Wegen eines Wasserschadens im Rathaus (PAZ berichtete) kam der Rat der Gemeinde Hohenhameln zu seiner Sitzung am Donnerstagabend ausnahmsweise nicht im Sitzungssaal, sondern im Dorfgemeinschaftshaus zusammen.

Eines der Themen war die anstehende Sanierung und Neugestaltung der Straße „Im Hoken“ im Kernort, für die bis zum 15. September Mittel aus der Dorferneuerung beantragt werden können. Nach derzeitigen Stand kommt trotz der Förderung auf die Anwohner eine nicht unerhebliche Kostenbeteiligung zu. Einen großen Teil dieser Kosten muss nach aktueller Straßenausbaubeitragssatzung, die die Grundstücksgröße als Faktor berücksichtigt, in diesem Fall ein einziger Anlieger zahlen.

Straßensanierung: Förderantrag soll gestellt werden

Der Rat stimmte mehrheitlich dafür, jetzt die Chance zu nutzen und einen Förderantrag zu stellen. Vorgesehen sind die Pflasterung der Fahrbahn, die Erneuerung der Oberflächenentwässerung, die Anlage von Stellplätzen, die Aufwertung der Grünanlage und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Die Straße soll ab der Einmündung „Alter Kirchweg“ als Einbahnstraße ausgewiesen werden. Veranschlagt sind rund 335 000 Euro. Gefördert werden maximal 53 Prozent der Bruttokosten.

Ebenfalls beschlossen wurde die geplante Umgestaltung des Rathausplatzes (ebenfalls im Rahmen der Dorfentwicklung), die Zustimmung zur Zweckvereinbarung „Umwelt- und Gefahrstoffeinsätze“ mit dem Landkreis Peine, die Aufstellung der Vorschlagsliste für Schöffen und Hilfsschöffen für die Jahre 2019 bis 2023 und der Antrag des Ortsrates Mehrum, einen Grundsatzbeschluss zur Entwicklung eines Energiequartierkonzepts für die Ortschaft Mehrum (PAZ berichtete) zu fassen, sofern für die Gemeinde Hohenhameln keine Kosten entstehen.

Mehrheitlich abgelehnt wurde der Antrag der CDU-Fraktion zur Attraktivitätssteigerung des Hohenhamelner Natur-Freibads „Pfannteich“.

Von Kerstin Wosnitza

Viel zu erzählen gab es jetzt in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen: Cornelia und Caroline Könneker sowie Dr. Peter Kruse unterhielten sich mit Moderatorin Kerstin Werner über die Arbeit des Hohenhamelner Hundesportvereins „Peiner Eulen“.

21.06.2018

Die Brandschutzerziehung der Freiwilligen Feuerwehr Hohenhameln organisiert am Samstag, 23. Juni, von 10 bis 16 Uhr auf dem Schützenplatz im Kernort einen Verkehrssicherheitstag mit zahlreichen spannenden und informativen Angeboten.

20.06.2018

Die Gemeinde Hohenhameln könnte flächendeckend mit Glasfaser versorgt werden, wenn sich genügend Haushalte für einen entsprechenden Vertrag entscheiden. Jetzt hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die Überzeugungsarbeit leisten will.

19.06.2018