Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Polnische Reisegruppe traf Arbeitsminister Heil in Berlin
Kreis Peine Hohenhameln Polnische Reisegruppe traf Arbeitsminister Heil in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 25.05.2018
45 Gäste aus Unislaw, der polnischen Partnergemeinde Hohenhamelns, besuchten den Arbeitsminister Hubertus Heil (4.v.l. vorne) im Bundestag in Berlin. Quelle: Privat
Hohenhameln/Berlin

Die 45 Gäste aus Unislaw, der polnischen Partnergemeinde Hohenhamelns, waren durch Vermittlung des Ratsvorsitzenden der Gemeinde Hohenhameln, Jürgen Könnecker (SPD), nach Berlin gekommen. „Der Minister hatte 2017 zugesagt, die polnischen Gäste im Reichstag zu begrüßen“, schildert Könnecker. Bei dem Treffen habe er von seinem privaten und politischen Werdegang berichtet und seine jetzigen Aufgaben geschildert. „Minister Heil wies auch sehr ausführlich auf die Vereinigung Europas hin“, so Könnecker.

Alle Ausführungen wurden für die Gäste, die von dem Minister und seinen Aussagen sehr angetan gewesen seien und wiederholt Beifall geklatscht hätten, von einem polnischen Dolmetscher übersetzt.

Am nächsten Tag kam die Reisegruppe für einen kurzen Besuch nach Soßmar, wo sie vom Bürgermeister der Gemeinde Hohenhameln, Lutz Erwig (SPD), und dem Ortsrat mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden.

„Zum Abschied gab es einen herzlichen Dank und eine Einladung zu einem Gegenbesuch“, freut sich Könnecker über das gelungene Treffen.

Von Mirja Polreich

Mehrere gewichtige Themen nimmt sich der Ortsrat Hohenhameln in seiner Sitzung am Donnerstag vor: Die SPD-Fraktion pocht auf eine Verkehrsberuhigung an der Straße „Hoher Weg“, die CDU will einen Mehrgenerationenspielplatz Allensteiner Weg/Ecke Ohlumer Straße einrichten und die Hohenhamelner Landwirte denken über die Gründung eines Realverbandes nach.

23.05.2018

Für Ärger sorgt aktuell eine Umfrage in Sievershausen. Es geht um die Ganztagsbetreuung von Kindern. Allerdings war die Umfrage weder mit dem Ortsrat abgestimmt, noch fragte sie nur realistische Optionen ab...

23.05.2018

Zu einem Küchenbrand in der Osterstraße in Clauen wurden die Ortswehren Clauen und Hohenhameln am Pfingstmontag um 13.20 Uhr alarmiert. Vor Ort sahen die Einsatzkräfte bereits dunkle Rauchschwaden aus dem Haus dringen. Glück im Unglück: Wie sich schnell herausstellte, befanden sich keine Personen mehr in dem Haus.

21.05.2018