Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Pendelbus zur Summertime
Kreis Peine Hohenhameln Pendelbus zur Summertime
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 09.06.2009
Anzeige

Vom Peiner Bahnhof fahren stündlich Busse zum Kraftwerksgelände. Die Abfahrtszeit ist so gewählt, dass auch Gäste, die mit der Bahn anreisen wollen, um nach Peine zu kommen, ohne lange Wartezeiten den Pendelbus nutzen können. Los geht es am Bahnhof immer 20 Minuten vor der vollen Stunde, also um 13.40 Uhr, 14.40 Uhr und so weiter.

Auch zurück zum Bahnhof geht es im Stundentakt. Der Bus startet immer zur vollen Stunde am Kraftwerk. Der letzte Bus fährt um Mitternacht und kommt um 0.15 Uhr am Bahnhof an.

Die Hohenhamelner können ihr Auto stehen lassen. Im Halbstundentakt fährt der Pendelbus ab Schützenplatz, dann macht er Station am Parkplatz an der Mülldeponie in Stedum und fährt von dort aus weiter zum Kraftwerksgelände und wieder zurück nach Hohenhameln und zum Parkplatz an der Mülldeponie. Die erste Abfahrt an der Deponie ist um 13 Uhr, die erste ab Hohenhameln/ Schützenplatz ist um 13.25 Uhr. Der letzte Bus ab Kraftwerksgelände fährt um 0.45 Uhr.

Die Nutzung der Pendelbusse kostet je einen Euro für die einfache Fahrt. Fahrausweise der Verbundtarifs Braunschweig werden anerkannt, Fahrgäste, die eine X-traCard der Kreissparkasse besitzen oder eine PAZ vom Sonnabend, 13. Juni, vorlegen, haben freie Fahrt.

Die genauen Fahrpläne finden Sie hier als PDF-Datei zum Ausdrucken.

Zum Anzeigen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Fahrplan (36,1 kB)

Alle machen mit bei „Summertime on tour“: Das Fieber steigt bei den Hohenhamelner Vereinen, die sich am Sonnabend, 13. Juni, auf der Bühne am Kraftwerk Mehrum einem großen Publikum präsentieren werden. Selbst in Privatwohnungen wird noch geübt.

05.06.2009

Die zweijährige Stute bockt, entreißt sich dem Griff des Pferdeführers und schießt über den Rasen, Männer laufen hinter dem jungen Pferd hinterher. Vor dem Absperrband stoppt die Stute abrupt. Rasch fasst einer der Männer die Lederzügel: Stutenschau in Hohenhameln.

05.06.2009

Helle Aufregung am Flughafen Hannover: Hohenhamelner Schüler und Eltern fieberten der Ankunft „ihrer Amis“ entgegen, die zum Schüleraustausch aus der North-Ogden-Junior-High-School im amerikanischen Bundesstaat Utah einschwebten. Eine Viertelstunde Verspätung, dann empfingen die Realschüler ihre Gäste mit Plakaten und Fahnen. Und ein Koffer, der im vergangenen Jahr in Chicago verloren gegangen war, ist auch wieder zurück.

04.06.2009
Anzeige