Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Nussknacker-Hersteller Steinbach schließt
Kreis Peine Hohenhameln Nussknacker-Hersteller Steinbach schließt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 01.03.2016
Anzeige

Das im Insolvenzverfahren befindliche Traditionsunternehmen Steinbach wurde verkauft, die neuen Eigentümern wollen die Produktion am früheren Standort Marienberg (Erzgebirge) wieder eröffnen. "Wir sind gerade darüber informiert worden", erklärte die bisherige Geschäftsführerin Karla Steinbach am Montag. "Der Betriebsteil Marienburg wird wieder eröffnet und Hohenhameln geschlossen." Für die verbliebenen 30 Mitarbeiter seien Kündigungen ausgesprochen worden. Das rund 200 Jahre alte Unternehmen hatte Anfang Oktober 2015 vor allem wegen um knapp 30 Prozent gestiegener Kosten durch den Mindestlohn Insolvenz angemeldet. Steinbach stellt in Handarbeit Holzspielzeug und Nussknacker-Figuren her - lange nur im Erzgebirge, nach dem Krieg ab 1946 in Hohenhameln. Zu den Kunden der aus Hartholz gefertigten Nussknacker zählen in hohem Maße ausländische Sammler.

Im Rahmen ihres Dreijahresthemas „Energie mit Köpfchen - Landfrauen schaffen Durchblick“ vom Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover besichtigten 30 Landfrauen vom Verein Peine-Süd das Kraftwerk in Mehrum.

29.02.2016

Hohenhameln. „Auch die Hohenhamelner CDU würde sich über die Einrichtung einer eigenständigen Integrierten Gesamtschule am Standort Hohenhameln freuen. Den Optimismus von Uwe Semper bezüglich der Chancen zur Realisierung teilen wir allerdings nur bedingt“, sagt Uwe Gredner, der schulpolitische Sprecher der CDU Hohenhameln.

28.02.2016

Zu insgesamt drei Einsätzen mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ohlum im vergangenen Jahr ausrücken. Diese Bilanz zog jetzt der stellvertretende Ortsbrandmeister Hartmut Busse während der jüngsten Hauptversammlung.

26.02.2016
Anzeige